Frage von Mikapfister, 38

Chemische Energien?

Ich habe folgende Aufgabe die ich nicht zu lösen weiss:

Beim lösen eines Salzes in Wasser sinkt die Temperatur der Lösung. Erklären Sie dieses Phänomen, indem Sie die daran beteiligten Energien benennen, definieren und angeben, welche der Energien bei diesem Vorgang grösser ist.

Ich weiss leider weder den Namen der Energien (habe sie vergessen :/) noch den Rest der Antwort. Kann mir das jemand möglichst ausführlich erklären?

Danke schonmals im Voraus :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FreundGottes, 19

Die Gitterenergie (1) muss zunächst aufgebracht werden, um die Ionen freizusetzen. Danach werden die Ionen von Wassermolekülen umringt und es setzt sich die Hydratisierungsenergie (2) frei.

Wenn (1) größer ist als (2), sinkt die Temperatur. Warum sich das Salz trotzdem löst? Weil die Entropie (3) durch das Lösen steigt. Die Summe aus (2) und T * (3) muss größer sein als (1), dann löst sich das Salz. 

Achtung: (1) und (2) werden mit negativem Vorzeichen gerechnet, (3) mit positivem. 

Kommentar von FreundGottes ,

Danke für den Stern.

Antwort
von OlliBjoern, 11

Noch zur Ergänzung, vielleicht hattet ihr schon

ΔG = ΔH - T*ΔS

ΔH ist die Änderung der Enthalpie, beschreibt also die Wärmetönung einer Reaktion, ΔH < 0 exotherm (ΔH > 0 endotherm).

ΔS ist die Änderung der Entropie.

Normalerweise geschehen endotherme Reaktionen "nicht so gerne", aber wenn der Term T*ΔS (also der mit der Entropie) größer ist (betragsmäßig) als der ΔH Term, wird auch dann ΔG<0, die Reaktion läuft ab, eben auch endotherm.

Die Namen Gibbs und Helmholtz fallen einem dazu noch ein. 

Antwort
von Mikapfister, 4

Seeeeeeeehr ausführlich, vlt. auch etwas zu ausführlich aber danke vielmals :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten