Frage von DerKeks3, 100

Chemieunterricht,Holz?

Wieso ist Holz nach dem verbrennen nicht weg?

Antwort
von Thogepi, 54

Holz (Kohlenhydrate) + O2 -> H2O + C
C + O2 -> CO2

Das was übrig bleibt, sind Salze und Mineralien, welche nicht komplett umgesetzt werden können.

Kommentar von DerKeks3 ,

danke

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 18

Holz besteht zum Großteil aus Cellolose, die hat grob die Formel C₆H₁₀O₅ (ja, da könnte man noch mehr dazu sagen, tu ich jetzt aber nicht). Cellulose ist ein organi­sches Molekül, und so gut wie alle organi­schen Moleküle können rück­stands­los verbrennen:

C₆H₁₀O₅ + 6 O₂  ⟶   6 CO₂ + 5 H₂O

Wenn aber nicht genug Sauerstoff da ist, verläuft die Verbren­nung un­voll­ständig: Ein Teil des Kohlen­stoffs reagiert nicht zu CO₂, sondern bleibt übrig. Wieviel hängt von den genauen Ver­bren­nungs­bedingun­gen ab, aber Du siehst ja, daß Du die Gleichung auch mit jeder kleineren Zahl an Sauerstoff­molekülen formulieren kannst, z.B.

C₆H₁₀O₅ + 5 O₂  ⟶   C + 5 CO₂ + 5 H₂O

oder

C₆H₁₀O₅ + 4 O₂  ⟶   2 C + 4 CO₂ + 5 H₂O

oder auch als Extremfall ganz ohne Sauerstoff

C₆H₁₀O₅   ⟶   6 C + 5 H₂O

Die letzte Gleichung ist die, nach der man Holz­kohle herstellt: Ein Teil der Holzes wird ver­brannt, damit sich die not­wendi­gen hohen Temperaturen ein­stellen, und der Rest reagiert ohne Luft­zutritt zu Holz­kohle und Wasser.

Deshalb bleiben beim Verbrennen kleine Kohlestückchen übrig, oder es ent­steht Ruß (=sehr fein­vertreilter Kohle­staub), der dann beim Rauch­fang raus­zwitschert. Das bedeutet, daß man nicht die volle Energie der Ver­bren­nung nutzen kann, weil ein Teil unverbrannt bleibt.

(Unter sehr ungünstigen Bedingungen kann der C mit dem CO₂ zu CO regieren; das will man gar nicht, weil dieses Gas schweinegiftig ist)

Je professioneller der Ofen gebaut ist, umso vollständiger läuft die Ver­bren­nung ab; wenn man einen guten Ofen mit hin­reichend trockenem Holz befüllt und abbrennen läßt, dann bleibt praktisch kein Kohlenstoff  zurück.

Trotzdem entsteht Asche. Denn während Cellulose (und die anderen organi­schen Bestand­­teile von Holz) je nach Bedin­gungen mehr oder minder voll­ständig verbrennt, gibt es noch weitere Kom­ponen­ten im Holz, die niemals ver­bren­nen können. Im wesent­lichen sind das an­organi­sche Stoffe, also irgend­welche Salze. Denn Pflanzen enthalten viele einfache Ionen (z.B. K⁺, Mg²⁺), die nach der Ver­bren­nung als Salze vorliegen (z.B. K₂CO₃, MgO). Salze können weder verbrennen noch verdampfen, also bleiben sie im Ofen liegen.

Das ist übrigens auch der Grund, weshalb Asche en guter Dünger ist: Sie ent­hält genau die an­organi­schen Minerale, die Pflanzen brauchen. Weil sie ja schon einmal in genau diesem Mengen­verhältis von einer Pflanze gebraucht wurden.

Antwort
von quanTim, 25

Eine der Grundsätze der Chemie ist der Erhalt der masse.
Egal was für eine chemische Reaktion oder umsetzung stattfindet, atome und molekül verschwinden nicht einfach so, sie werden nur umgewandelt.

Holz besteht aus verschiedensten organischen materialien, eingelagertem Wasser und salzen, so wie spurenelementen, Harzen....

Eine verbrennung heist immer eine umsetzung mit Sauerstoff, in der regel luftsauerstoff.

Holz besteht zum größtenteil aus cellulose. Die verbrennung sehe dann so aus:
C6H10O5 + 6O2 --> 6CO2 + 5H2O

Allerdings trifft die reaktionsgleihcung nur bei einer vollständigen also quasi bei einer idealen verbrennung zu.
Wenn holz verbrennt, dann beleiben allermögliche schlunz zurück. Holz ist so komplex, das es eine mamutaufgabe wäre, für jedes der enthaltenen moleküle eine verbrennungsgleichung auf zu stellen.

Aber klar ist, das zu  teil gase enstehen zum teil flüssigkeiten, welche aber sofort verdampfen und zum teil auch feststoffe zurückbleiben.

In einem Ofen hast du natürlcih eine optimaler verbrennung als z.B. im Lager feuer, so das dort meist weniger asche zurück bleibt.

Antwort
von tuthahn, 31

Also auf jeden fall kommt h2o raus. Dann glaub ich noch C

Antwort
von TheChaosjoker, 21

Es handelt sich dabei um eine unvollständige Verbrennung.

Kommentar von Comment0815 ,

Wenn Kohle übrig bleibt ja, aber Asche ist kein brennbarer Rest.

Antwort
von bartman76, 34

Geht die Frage vielleicht etwas präziser? Mein Holz ist nach dem Verbrennen immer weg.

Kommentar von DerKeks3 ,

in welche Bestandteile zersetzt es sich?

Kommentar von bartman76 ,

Das kannst du dir entweder selber überlegen oder im Netz nachschlagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten