Frage von bazzzingah, 31

Chemiestudium verbinden mit Programmieren/Softwareentwicklung oder generell Informatik?

Ich habe einen Master in Chemie und mache derzeit meine Dissertation in einem recht verfahrenstechnik lastigem Gebiet. In meiner Zukunft würde ich aber sehr gerne im Bereich EDV/Programmieren arbeiten, das stellt sich immer mehr als meine Leidenschaft heraus. Kann man meine bisherige Ausbildung vielleicht mit meiner Leidenschaft in einem Job verbinden? Ich bin auch offen für Zusatzqualifikationen. Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von Mike074, 17

Natürlich gibt es Möglichkeiten, Chemie mit Informatik zu verbinden. Jobs, die ein solches Profil voraussetzen, sind aber extrem rar. Ich selbst kenne zwei Kollegen, die sich nach ihrer ursprünglich chemietypischen Stelle später auf EDV verändert haben (Netzwerke und Datenbanken). 

Sie können als Programmierer in der auf Chemieanwendungen spezialisierte Firmen arbeiten, dafür müssen Sie aber nicht unbedingt Chemie studieren oder gar promovieren. Diese Qualifikation wird sich in keinem Fall auszahlen und im Zweifel werden da eher die biligeren Nicht-Chemiker eingestellt.

Antwort
von geri3d, 25

Softwareentwicklung ist mittlerweile in allen Branchen wichtig geworden, so denke ich könntest du dir die nötigen programmierkenntnisse aneignen um in einem Betrieb zB. eine Prozesssteuerung/Visualisierung zu programmieren.

Ein eher technischeres Gebiet sind Programme zur Berechnung physikalischer Grössen oder zB. ein Rohrnetzberechnungsprogramm das vielleicht auch Medien wie Honig, Gas oder was immer berücksichtigt.

Fazit: Es lohnt sich, damit auseinander zu setzen, ich denke, dass man Chemie und Softwareentwicklung durchaus zusammen bringen kann.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community