Frage von Falkensinn, 21

Chemielaborant oder Maschinenbau?

Ich weiß es klingt vielleicht verrückt aber ich kann mich nicht entscheiden.

ich weiß nicht was später werden will, Maschinenbau interessiert mich aber im Bereich Elektrotechnik habe ich in gewissenThemen Probleme.

Chemielaboranten arbeiten in Laboren was mich auch fasziniert in diesem Beruf habe ich kein Elektrotechnik aber dafür aber Chemie , Bio und Physik und die hatte ich auf der Hauptschule nur 1 Jahr lang gehabt :/

Was würdet ihr machen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von haku7, 7

Hallo,

nur weil du dich nicht entscheiden kannst bist du noch lange nicht verrückt :). Immerhin beeinflusst diese Wahl deine Tätigkeiten für die nächsten 5-10 Jahre und darüber hinaus. Die Meinung von anderen einzuholen ist sicher ratsam.

wegen Elekrotechnik und Maschbau:

ich finde das Elektrotechnik für Maschinenbau nicht zwingend erforderlich ist. Ich hatte 2 Vorlesungen dazu gehabt im 1. und 2. Semester "Elektrotechnik für Ingenieure 1 +2" . Hab die eher befriedigend abgeschnitten.

In allen weiteren Vorlesungen und auch Abschlussarbeiten hatte ich seit dem nix mehr mit Elektrotechnik zu tun. Auch im Master nicht, obwohl ich den Studiengang allgemeiner Maschbau belegt habe.

Deswegen ist die Auswirkung deiner Probleme mit einigen Themen der Elektrotechnik auf dein Studium und spätere Karriere als Maschbau-Ing eher sehr gering einzuschätzen. Von 40 Fächern die du belegen wirst sind nur 1-2 mit Elektrotechnik verbunden.

Außer du wählst Mechatronik dann hast du mehr mit Elektrotechnik zu tun. Die Wahl deiner Spezialisierung gibt vor wie umfangreich du dich mit einem Fachgebiet auseinandersetzen musst.

Wegen Laborarbeit:

Wenn dich das Experimentieren in einem Labor interessiert, kannst du das ebensogut als Maschinenbauer machen. Ich arbeite derzeit an einer Forschungsstelle für Getriebe und die haben einen Haufen an Laboren und viele Untersuchungen für die sie fähiges Personal benötigen.

Das meiste Personal wird direkt aus den Reihen der Maschinenbauer rekrutiert. Wenn chemische Analysen nötig werden dann wird jemand von der Chemiefakultät damit beauftragt.

Nebenbei:

Deine Fächer von der Hauptschule haben kaum Auswirkungen auf deine Tätigkeiten in den beiden Feldern Maschbau und Chemie. Siehs so du fängst beiden wieder bei Null an und musst dir das nötige Wissen und Fähigkeiten aneignen.

Beste Grüße

Antwort
von SpaceDuck, 17

du musst sehen was dir mehr Spaß macht. Es ist beides möglich. 

Kommentar von Falkensinn ,

oky :/

Kommentar von SpaceDuck ,

Wenn beides gleich ist vom Spaßfaktor, dann überlege dir was dir mehr Vorteile bringt. Z. B im Alltag. Wo hast du bessere Aufstiegsmöglichkeiten. 

Egal wofür du dich entscheidest, wirst du dich immer fragen, ob du nicht besser das andere genommen hast. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community