Frage von Ooo333, 100

Chemie:Das Beil von Ötzi?

Kupfer ist ein hellrotes, hartes und gut schmiedbares Schwermetall. Neben Gold, Silber und Zinn kannten die Menschen vor 10 000 Jahren das Metall Kupfer. So be- stand das Beil des Steinzeitmenschen Ötzi unter ande- rem aus Kupfer. Zur damaligen Zeit wurde Kupfer aus Malachit (vereinfacht: CuCO3 ∙ Cu(OH)2) hergestellt. Ma- lachit wurde dazu im Kohlefeuer erhitzt.

Hinweis: ein Reaktionsprodukt lässt sich mit Bariumhy- droxidlösung nachweisen.

Entwickle die chemischen Gleichungen für die ablau- fenden Reaktionen.

Heute wird Kupfer unter anderem durch ein mehrschritti- ges Verfahren aus Kupferkies (CuFeS2) gewonnen. Weiterhin wird es häufig auch als Bestandteil von Legierun- gen verwendet.

Berechne die Masse eines Erzes (Anteil Kupferkies = 83 %) die verarbeitet werden muss, um eine Tonne Kupfer zu gewinnen. Welches Volumen Schwefeldioxid werden bei 0 °C dabei freigesetzt?

Das sind die beiden Aufgaben...

Ich komme damit voll nicht klar...

Habe bisher die Aufgabe mit der Formel mit der Molmasse usw versucht zu berechnen, aber da kommt bei mir 378,... Raus und das dann durch 0,83=455,6

Das kann ja nun nicht stimmen wenn man 1000kg Kupfer gewinnen will

Zu a) habe ich Schritt1:

CuCO3 x Cu(OH)2+C--->2Cu+2CO2+H2O

Ist das richtig? Wie muss ich die nächsten Schritte berechnen ?

Bittte Hilfeee... Ist sehr wichtig für mich

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 100

Zu a) Die von Dir angegebene Reaktionsgleichung ist richtig.

Zum Nachweis (Du sollst aber laut Aufgabe hier nichts berechnen) siehe den folgenden Link beim Punkt Nachweis:

http://www.chemie.de/lexikon/Kohlenstoffdioxid.html

Hier wird aber Calciumhydroxidlösung (Kalkwasser) verwendet. Ihr habt das empfindlichere Nachweismittel Bariumhydroxidlösung (Barytwasser) verwendet. Also Ca gegen Ba austauschen.

Zu b) Ich habe Dir heute einen Kommentar zu der schon einmal gestellten Aufgabe geschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten