Frage von schokoladenn, 136

Chemieaufgabe Schule Hilfe?

Hallo, es gibt in meinem Buch eine Hausaufgabe, die lautet: Gib für folgende Gruppen jeweils zwei Vertreter mit der am häufigsten vorkommenden Ionenladung: Alkalimetalle, Erdmetalle, Erdalkalimetalle, Chalkogene, Halogene.

Versteht einer die Aufgabe und kann sie mir gegebenfalls erklären? Wäre nett :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rofl07, 84

Alkalimetalle: Natrium, Lithium, Kalium, Rubidium, Caesium, Francium haben meist die Ionenladung 1-, also 1 Mal negativ. Sie umfassen alle Elemente der 1.Hauptgruppe außer Wasserstoff

Erdmetalle: Aluminium, Gallium, Indium, Thallium, Bor haben meistens eine Ionenladung von 3-, also 3 mal negativ. Sie umfassen alle Elemente der 3.Hauptgruppe.

Erdalkalimetalle: Beryllium, Magnesium, Calcium, Strontium, Barium, Radium haben meistens eine Ionenladung von 2-, also 2 Mal negativ. Sie umfassen alle Elemente der 2.Hauptgruppe 

Chalkogene: Sauerstoff, Schwefel, Selen, Tellur, Polonium, Livermorium haben meistens eine Ionenladung von 2+, also 2 mal positiv. Sie umfassen alle Elemente der 6.Hauptgruppe

Halogene: Chlor, Flour, Brom, Iod, Astat haben meist eine Ionenladung von 1+, also 1 mal positiv. Sie umfassen alle Elemente der 7.Hauptgruppe.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Gruß rofl07

Kommentar von Tannibi ,

Entweder sind Ionenladung und Oxidationsstufe nicht dasselbe, oder du hast alle Vorzeichen vertauscht.

Kommentar von musicmaker201 ,

Die Ladungen passen alle nicht.

Kommentar von rofl07 ,

Ups, habe Minus und Plus verwechselt.

Antwort
von rofl07, 42

Alkalimetalle: Natrium, Lithium, Kalium, Rubidium, Caesium,
Francium haben meist die Ionenladung 1+, also 1 Mal positiv. Sie
umfassen alle Elemente der 1.Hauptgruppe außer Wasserstoff

Erdmetalle: Aluminium, Gallium, Indium, Thallium, Bor haben meistens
eine Ionenladung von 3+, also 3 mal positiv. Sie umfassen alle Elemente
der 3.Hauptgruppe.

Erdalkalimetalle: Beryllium, Magnesium, Calcium, Strontium, Barium,
Radium haben meistens eine Ionenladung von 2+, also 2 Mal positiv. Sie
umfassen alle Elemente der 2.Hauptgruppe 

Chalkogene: Sauerstoff, Schwefel, Selen, Tellur, Polonium,
Livermorium haben meistens eine Ionenladung von 2-, also 2 mal negativ.
Sie umfassen alle Elemente der 6.Hauptgruppe

Halogene: Chlor, Flour, Brom, Iod, Astat haben meist eine Ionenladung
von 1-, also 1 mal negativ. Sie umfassen alle Elemente der
7.Hauptgruppe.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Gruß rofl07

Antwort
von Gapa39, 57

Also ganz verstehe ich die Aufgabe nicht, aber das sind ja alles Gruppen im Periodensystem der Elemente. Die haben allerdings jeweils die gleiche Ladung, wenn sie als Ionen vorliegen, deshalb verstehe ich die Aufgaben nicht ganz. Also alle Alkalimetalle haben die Ladung +1 wenn sie als Ionen vorliegen deshalb verstehe ich nicht ganz wie du die häufigste Innenladung nennen sollst, da alle +1 haben, vielleicht sollst du einfach Vertreter der Alkalimetalle nennen?

Antwort
von Tannibi, 41

Wenn mit der Ionenladung die Oxidationsstufe gemeint ist, dann wäre das:

Alkalimetalle: Na+, K+

Erdmetalle: Al 3+, Ga 3+

Erdalkalimetalle: Mg 2+, Ca 2+

Chalkogene: O 2-, S 2-

Halogene: Cl -, Br -

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten