Frage von hiller123, 42

Chemie, wer kann mir das Thema erklären?

Meine Chemielehrerin hat in der Klasse einen Zettel verteilt wo die Themen der Arbeit draufstehen, welche am Freitag ist.
Ich würde nun gerne wissen wo der das Oxidations- und Reduktionsmittel in der Reaktionsgleichung: 2H2O--> O2 + 2H2 liegt. Wäre sehe nett wenn ihr mir das beantworten könntet wo in diese Reaktionsgleichung die Oxidations- und Reduktionsmittel liegen.

Antwort
von henzy71, 21

In H2O hat O formal die Ladung -2, in O2 ist er neutral, Ladung also 0. von -2 auf 0 ist eine Oxidation. Der Sauerstoff aus dem Wasser wird oxidiert, ist somit das Reduktionsmittel.

In H2O hat H formal die Ladung +1, in H2 ist er neutral. Von +1 auf 0 ist eine Reduktion. Der Wasserstoff aus dem Wasser wird reduziert, ist somit das Oxidationsmittel.

Wasser ist also sowohl das Oxidationsmittel aus auch das Reduktionsmittel - reagiert ja quasi mit sich selbst. Spontan geht diese Reaktion aber nicht von statten - man muss schon Strom anlegen. Es ist die Elektrolyse von Wasser. (Da Wasser den Strom aber nicht besonders gut leitet, nimmt man bei diesem Versuch eher verdünnte Schwefelsäure - Die Schwefelsäure ist an der Reaktion nicht beteiligt, sondern sorgt nur für den Ladungstransport)

Gruß

Henzy

Kommentar von indiachinacook ,

Schön gesagt. Aber da es sich um eine Elektrolyse handelt, solte man wohl die Anode als Oxi­dations­mittel und die Kathode als Re­duk­tions­mittel bezeichnen. Zumindest meinem Gefühl nach.

Kommentar von henzy71 ,

Man benutzt z.B. Kohle- oder Platinelektroden. Die sind aber nicht an der Reaktion beteiligt, daher sind sie nicht das Oxidations- oder Reduktionsmittel. Man kann allerdings sagen, dass die Kathode der Minus-Pol ist und dass da die Reduktion stattfindet und dass die Anode der Plus-Pol ist und dass dort die Oxidation stattfindet.

Kommentar von indiachinacook ,

Natürlich spielt das Elektrodenmaterial nicht mit. Aber die Elektronen an den Elektroden haben entsprechend viel chemisches Potential daß sie die Reaktion eingehen (also das O im H₂O oxidieren und das H reduzieren).

2 H₂O  ⟶  2 H₂ + O₂

Natürlich kann man sagen, daß das H im H₂O reduziert wird, also ein Oxi­dations­mittel ist, und das O entsprechend ein Reduktions­mittel. Aber die natürlichen Stärken der Redoxpaare H₂O/H₂ und O₂/H₂O sind eben so, daß die Reaktion nicht abläuft.

Kommentar von henzy71 ,

ja und? damit ist Wasser aber immer noch sowohl Oxidations- als auch Reduktionsmittel, weil es Wasser ist, was reagiert (wenn auch nicht spontan) und nicht die Elektroden

Kommentar von hiller123 ,

Und wie ist es bei 02+2H2O-->2H2O
Also wo ist da das Reduktions- und Oxidationsmittel?

Kommentar von henzy71 ,

erstens kann das so nicht sein was du schreibst sondern es muss heissen O2 + 2H2 --> 2H2O

da ist O2 das Oxidationsmittel, welches reduziert wird (von 0 auf -2) und H2 ist das Reduktionsmittel, welches oxidiert wird (von 0 auf +1)

Antwort
von Fairy21, 13

Google: Redoxreaktion

chemie-abc.de

Google/Video: Redoxreaktion

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community