Frage von zepta, 46

Was gäbe es noch für Chemie Versuche für 4. Klässler?

Hallo, ich muss mit 4 anderen Schülern aus meiner Klasse die Chemie auf unserer Schule für die 4. Klässler vorstellen, die dann Vorhaben, unser Gymnasium zu besuchen.
Nur haben wir leider nur 10 Minuten für circa 20 Kinder (4. Klässler) Zeit. Insgesamt kommen so um die 4-5 Gruppen (á 20 Schüler) zu uns. Um die Chemie vorzustellen, habe ich mir bis jetzt gedacht, mit einem lauten Knall (Wasserstoff-Luftballon) zu beginnen. Danach werden wir zeigen, wie man Gummibärchen macht (Video) & welche in Buchstabenform austeilen. Dann wird ein in Ethanol Getauchter Geldschein angezündet der nicht verbrennt. Danach möchten wir Elefantenzahnpasta demonstrieren (alles schon vorbereitet, wie auch der Luftballon) und dann würden wir die Kinder noch eine Runge (?) Übung machen lassen.
Bloß weiß ich nicht, ob es vielleicht noch andere Versuche gibt, die schnell gehen und man auch schon vorbereiten kann, vielleicht welche mit mehr Effekten oder so. Hat da vielleicht jemand Vorschläge?
LG

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 15

Für 10 Minuten scheint mit das genug zu sein. Ihr solltet das vorher einmal durchspielen und dabei die Zeit messen. Auch die Zeit, die Ihr braucht, um den Versuch für die nachfolgende Gruppe vorzubereiten.

Wenn Euch trotzdem noch was fehlt:

Eine Wunderkerze anzünden, mit dieser dann ein kleines Häufchen einer Mischung aus Eisenpulver und Salpeter zünden.

"Wasser in Wein 1": Zwei klare Lösungen zusammen ergeben eine rote Lösung. Phenolphthalein plus Lauge.

"Wasser in Wein 2": Eine klare Lösung umfüllen, wird rot. Im zweiten Becher war ein Kristall Kaliumpermanganat.

> Runge (?) Übung

Sind das nicht Übungen, um im Alter den Muskelabbau zu verlangsamen? Bringt das auch was für Kinder?

Kommentar von zepta ,

Runge-Versuch wäre das hier: http://www.xn--studel-cua.de/schriften_LS/129%20runge_F.pdf

Also so Bilder, die entstehen wie rechts auf der Seite zu sehen ist.

Das gute daran ist, dass die Kinder dann etwas haben, was sie mit nach Hause nehmen könnten und sie ihren Freunden oder so zeigen können.

Kommentar von TomRichter ,

"Selber machen" und "mit nach Hause nehmen" klingt auf jeden Fall gut. Ob Du das auch noch in die zehn Minuten packen kannst? Vor dem mit-nach-Hause-nehmen muss man das Papier ja auch noch trocknen.

Wegen der rechtlichen Lage (seit 1998 hat sich da einiges geändert zuungunsten der Wissenschaft) sollte sich Euer Lehrer nochmal erkundigen, mit welchen Chemikalien Eure Besucher gemäß den für Schulen geltenden Vorschriften hantieren dürfen.

Früher ging man davon aus, dass auch Schüler imstande sind, Sicherheitsvorschriften zu befolgen. Heute ist die Tendenz eher, Schüler von allem fernzuhalten, bei dem Sicherheitsvorschriften zu beachten wären.

Kommentar von zepta ,

Phenolphthalein wurde in den Schulen verboten, aber es gibt ja noch mehrere Möglichkeiten für diesen Versuch. 

Kommentar von TomRichter ,

Nicht verboten sind Lösungen mit < 1% Phenolphthalein:

http://www.chemieunterricht.de/dc2/phph/phen-tox.htm

Antwort
von BVBDortmund1909, 14

Sehr spektakulär ist auch,wenn man Tinte in Wasser tropft oder Indikator.Tischfeuerwerk geht auch:Die Effekte sind auch Chemie,zB Eisenbriketts.

Antwort
von lenajosephine9, 25

Flammenfärbung und Knallgasprobe gefällt den kleinen immer gut :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community