Frage von carliman1412, 24

Chemie oder Philosophie Grundkurs?

Bin mir Unsicher bei der Wahl meiner Leistungskurse. Bin in Rheinland-Pfalz und wir haben die MSS auf unserer Schule. Als Leistungskurse wähle ich Mathe, Physik und Englisch. Informatik als Grundkurs. Jetzt habe ich noch einen Grundkurs offen wo ich entweder Chemie oder Philosophie wähle. Meine Interessen in der Chemie sind der Atomaufbau, die Auswirkung der Außenelektronen, und, insgesamt gesagt, das woraus alles besteht. In Philosophie interessiere ich mich hauptsächlich für die Realität, also was real ist und was nicht (siehe The Matrix) und für physikalische Theorien (Stringtheorie, Relativitätstheorie, Quantenmechanik). In beiden Fächern sind es also eher Themen die in Richtung Physik gehen. Unsere Lehrer sind in beiden Fächern gut, in Chemie vielleicht etwas besser.

Würde mich über eine Antwort/Empfehlung freuen :)

Antwort
von Pramidenzelle, 13

In Philosophie wurde zumindest an meiner Schule wenig über die Themen gesprochen, die dich interessieren. Wir hatten die griechischen Naturphilosophen (Wie funktioniert Erkenntnis?), jede Menge Kant und ein bisschen Peter Singer - also Ethik, Anthropologie und so weiter. Aber das kann ja an deiner Schule ganz anders sein - vielleicht Mal mit dem Lehrer sprechen?

Wenn ich mir außerdem deine Fächerkombination so ansehe, könnte ich mir
vorstellen, dass du später auch weiter in Richtung der
Naturwissenschaften möchtest? Dann wäre Chemie vermutlich später
hilfreicher.

Ich hatte Chemie als regulären und Philosophie als freiwilligen,
zusätzlichen Grundkurs, ebenfalls in RLP - vielleicht wäre es für dich
ja auch eine Möglichkeit, wa zusätzlich zu machen wenn du dich nicht
entscheiden kannst?

Kommentar von carliman1412 ,

Danke für die Antwort! Ja, habe vor Physik Bachelor zu studieren, danach wahrscheinlich Master in Astrophysik. Wegen dem freiwilligen Fach: will nicht 3h pro woche mehr Zeir in die Schule stecken

Aber ich tendiere jetzt eher zu chemie, allerdings habe ich gehört dass das sehr biologisch ist in der Oberstufe. Da ich Biologie nicht so interessant finde wie Philosophie, bin ich sehr skeptisch.

Kommentar von Pramidenzelle ,

Bei mir war Chemie nicht besonders biologisch, aber auch da kann es ja sein, dass sich seit meinem Abi was geändert hat, oder sich das von Schule zu Schule unterscheidet - am besten auch da einfach Mal den Lehrer fragen, in welche Richtung es denn so geht.

Wow, Astrophysik klingt auch nach einem coolen Studium, ich hoffe, du schaffst das :-)

Antwort
von cakelolli2, 6

Philosophie wird bei mir an der Schule seit 2 Jahren nicht mehr angeboten, deswegen kann ich dir dazu leider nichts sagen.

Dafür aber umso mehr zu Chemie.

Ihr werdet das 1.Halbjahr sowieso nur Wiederholung der Mittelstufe machen, da wird dich also erstmal nicht viel Neues erwarten.

Zum physikalischen Teil kommt meines Wissens nach nur die physikalische Chemie. Ansonsten eher mathematische und chemische Themen.

Über die verschiedenen Abläufe und Aufbaue der Chemie wirst du dich realtiv gut beschäftigen, im LK natürlich intensiver.

Biologie kommt da vielleicht zu 2% vor ? :D

Wenn du dann auch schon in die Physikalische Richtung möchtest, würde Chemie natürlich viel mehr Sinn machen.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community