Frage von Leyx333, 38

Chemie-kenner 9te Klasse Realzweig?

Hallo meine lieben "Chemiker", ich habe Hausaufgaben in Chemie aufbekommen, mit denen ich recht wenig anfangen kann. Ich komme gleich zur Sache und schreibe erst die Aufgabenstellung und dann die Aufgabe auf: 1. Ermittle folgende Formeln : Eisen(II)-sulfid Ja gut... Vielleicht denkt ihr jetzt nur: ha ha, das ist voll einfach! Dann würde ich mich über eine Erklärung freuen.. Dann kommt die nächste Aufgabe: Überprüfe die folgenden Formeln auf ihre Richtigkeit: CaO2 ( bitte die zwei klein denken, danke ). Und als Letztes: Stelle folgende Reaktionsgleichungen auf: Zinkoxid + Aluminuim -> Zink + Aluminiumoxid.

Ich bitte dringend um Hilfe! Liebe Grüße, Ley

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vach77, Community-Experte für Chemie, 22

Für die Lösung benötigst Du als Hilfe den Begriff Oxidationszahl (OZ), bzw. den älteren Begriff Wertigkeit.

a) Bei Eisen(II)-sulfid besagt die römische II, dass Fe die OZ = II hat. Der Schwefel, das kannst Du jetzt so ohne weiteres nicht wissen, hat hier OZ(S) = -II. Findest Du jetzt die Formel?

b) Das Ca steht in der 2. Hauptgruppe des Periodensystems und hat in seinen Verbindungen immer OZ(Ca) = +II. Der Sauerstoff hat für Dich in der nächsten Zeit immer in seinen Verbindungen OZ(O) = -II. Stimmt dann die Formel CaO₂?

c) Aluminium hat in seinen Verbindungen immer OZ(Al) = +III. Anstelle Zinkoxid will ich hier als Hilfe die Verbindung Zink(II)-oxid nennen. Findest Du jetzt die Formeln für die beiden Oxide und danach die Reaktionsgleichung mit den richtigen Koeffizienten?

Gebe Deine Lösungen an, und wir korrigieren.

Kommentar von vach77 ,

Du musst die Lösungen nicht mehr angeben, denn Linmasee hat für Dich alles schon so aufbereitet, dass Du gar nicht mehr nachdenken sondern nur abschreiben musst.

Antwort
von Linmasee, 18

1. Eisen (II)-sulfid
Eisen (II) : Fe (2+)
Sulfid: S (2-)
-> Ladungen passen schon
=> FeS

2. CaO2
Ca (2+)
O (2-)
Ladung von Ca02 wäre also -2 und das darf nicht sein
-> CaO ist richtig

3. Zinkoxid+ Aluminium-> Zink+ Aluminiumoxid

ZnO + Al -> Zn + Al2O3
Al2O3 ( Al (3+), O (2-) )
Links und rechts muss gleiche teilchenzahl sein
=> 3ZnO + 2Al -> Zn + Al2O3

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten