Frage von massie13, 77

Chemie: Frage zu dem Aufstellen von Reaktionsgleichungen. Index & Koeffizient?

Wir haben ein Beispiel gemacht zur Reaktionsgleichung: H2O -> H2 + O2. Ich weiß, dass die beiden Ausnahmen sind (HOFBrINCl), aber ich verstehe immer noch nicht, warum man bei Sauerstoff keine 2 im Index schreibt. Allgemein verstehe ich das mit den Reaktionsgleichungen nicht. Man muss ja irwie "die Bilanzen ausgleichungen durch Koeffizienten" <- das verstehe ich schon gar nicht.

Kann mir das irgendwer erklären?

Und muss man immer bei einer Reaktionsgleichung die Wertigkeit hinschreiben/überprüfen?

Und kann mir wer allgemein erklären wie man eine Reaktionsgleichung aufstellt?

z.B. bei Magnesium + Sauerstoff -> Magnesiumoxid ist ja die Reaktionsgleichung 2Mg + O2 -> 2MgO. Kann mir wer erklären wie man da drauf kommt, auf den Koeffizienten und warum lautet es nicht 2MgO2?

Und z.B. bei Aluminium + Sauerstoff -> Aluminiumoxid muss man ja die Reaktionsgleichung rückwärts auflösen, um die Formeln (sorry wenn das das falsche Wort ist) zu erhalten. Gibt es da bestimmte Ausnahmen bei der man das so "auflösen" muss oder muss man das einfach lernen?

Würd mich über schön einfach erklärte Antworten freuen

LG

Antwort
von Marietta1999, 54

Also die Reaktionsgleichung von Wasser geht anders. Also so: 2H2O -> 2H2 + O2Man schreibt bei Sauerstoff keine zwei im index da Sauerstoff in der Gleichung als Anion (O²-) mit dem Wasserstoff Kation (H+) reagiert. Es reagieren immer Anionen ( negativ geladene Teilchen) mit kationen ( positiv geladene Teilchen). Und O2 ist nun mal das Formelsymbol des Sauerstoff. Da der Sauerstoff aber in der 6 Hauptgruppe steht hat er 6 Valenzelektronen ( Elektronen auf der äußersten Schale. Er will aber wie alle Elemente die Edelgaskonfiguration (8 Elektronen auf der äußersten Schale) erreichen. Darum geht er mit dem Wasserstoff eine Verbindung ein. Der Sauerstoff bräuchte 2 Elektronen um seine Schale zu füllen, aber der Wasserstoff hat , da er in der 1 Hauptgruppe steht nur 1 Valenzelektronen. Daher braucht der Sauerstoff 2 mal den Wasserstoff. Aber sie nehmen sich nicht gegenseitig die Elektronen weg sondern teilen sie sich so zu sagen. Der Wasserstoff rechnet die zwei Elektronen so zu sagen zu sich genauso wie der Sauerstoff. So haben beide ihr Oktett also die Edelgaskonfiguration.

Kommentar von Marietta1999 ,

Das mit der Stoff Bilanz ist folgendes: wenn du z.b Magnesiumchlorid hast hast du Mg + Cl

Kommentar von Marietta1999 ,

Das mit der Stoff Bilanz ist folgendes: wenn du z.b Magnesiumchlorid hast hast du Mg²+ + 2Cl- also die Formel MgCl2. Das kommt daher das du immer schauen musst das auf beiden seiten gleich viel ist. Wenn das nicht der Fall ist wie hier dann brauchst du einen Koeffizienten also eine Zahl die angibt wieviel du von dem CL wie z.b hier hast. Die ladungsbilanz ist so zu verstehen das sich in der Formel die reagierenden Stoffe aufheben müssen von der Ladung her. Z.b bei Natriumchlorid hast du ein Na+ also brauchst du ein Cl- damit die Formel neutral ist. PS sorry für den unvollständigen Kommentar aber ich bin abgerutscht. Hoffe ich konnte dir helfen LG Marietta :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community