Chemie berechnung neutralisation?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sowohl NaOH als auch Ca(OH)₂ sind starke Basen, d.h., sie dissoziieren voll­ständig in die Metallkationen und OH⁻. Aller­dings ist Ca(OH)₂ in Wasser nur schlecht löslich, deshalb bekommt man keine an­stän­dig kon­zentrier­ten Lösun­gen zu­stande. Von NaOH kannst Du hunderte Gramm in einem Liter Wasser lösen, vom Ca(OH)₂ gerade mal 0.2 Gramm.

Wenn Du aber von NaOH und Ca(OH)₂ gleich konzentrierte Lösungen hast (z.B. 2 mmol/l, das entspricht ungefähr der Sättigungs­konzentra­tion von Ca(OH)₂), dann ist die Ca(OH)₂-Lösung stärker basisch (11.3 vs. 11.6) und verbraucht auch doppelt so viel HCl zur Neutralisierung, weil in einer Formel­einheit Ca(OH)₂ eben zwei OH⁻-Ionen enthalten sind und im NaOH nur eines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mit nur vorstellen, dass NaOH basischer ist als Kalkwasser, also der PH wert ist höher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für gewöhnlich neutralisiert man Basen mit Säuren und nicht mit Lösungsmitteln.

Natronlauge ist eine sehr starke Base, Kalkwasser nicht. Wenn du eine bestimmte Konzentration an Natronlauge hast, hast du sofort die gleiche Konzentration an Hydroxidionen. Hydroxidionen sind im Prinzip das, was eine Lösung alkalisch macht, weil das die stärkste Base ist, die in Wasser existieren kann.

Eine gegebene Konzentration an Calciumhydroxid bedeutet aber nicht, dass du auch die gleiche Konzentration an Hydroxidionen hast. Calciumhydroxid ist keine starke Base. Im Vergleich zur Natronlauge liegen hier also weniger Hydroxidionen vor, die du neutralisieren musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?