Frage von Nikita1839, 34

Chemie: Alkanreste, Nomenklatur?

Hallöchen :) Ich bin gerade dabei, mir Zettel zum lernen für die Klausur zu machen, bleibe aber gerade hängen. Thema: Nomenklatur Leider habe ich im Internet nichts für mich verständliches gefunden :/ Beim Benennen von KW-Ketten benutzt man manchmal ja auch die ganzen Namen (Ethan, Methan usw.) mit der Endung -yl. Also: Methyl, Ethyl oder gar Dimethyl. Ich verstehe aber nicht was man damit kennzeichnet bzw. wann man etwas damit kennzeichnet. Die IUPAC Regeln waren mir zwar schon eine Hilfe, aber irgendwie verstehe ich dad überhaupt nicht._. Kann mir das jemand erklären? (Eine Erklärung für Dumme bitte ^^)

Antwort
von Hanna014, 19

Achtung eine lange und komplette Erklärung:

Also du kennst ja die Alkane Methan, Ethan, Propan, Butan, Pentan, Hexan, Heptan etc. Die Summenformel besteht aus einer Anzahl C und H zum Beispiel Heptan-C7H16. Vernachlässigen wir jetzt mal das H und achten nur auf das C. Wenn du jetzt so ein Molekül hast, suchst du dir zuerst die längste Kette aus C heraus, die man in dem Molekül findet. Diese Kette ist zum Beispiel 7 C lang also Heptan. Damit hast du schon mal das Ende von dem Namen "...heptan". Jetzt hast du nur noch die Reste, die du benennen musst. Dabei gilt ein Rest aus einem C heißt Methyl, aus zwei C Ethyl, aus drei C Propyl und aus 4 C Buthyl. Du kannst dich da also an den Alkanen orientieren und nur ein -thyl anhängen. Zusätzlich gilt: hast du zwei Reste, die beide 2 C haben also Etyl-reste hängt man einfach ein di davor also Diethyl. Hat man drei solcher Reste heißt es Tri also Triethyl und bei vie gleichen Resten Tetra also Tetraethyl. Jetzt wo das geklärt ist musst du die anfangs heraus gesuchte Kette nummerieren also jedem C in der Kette der Reihe nach eine Nummer geben in unserem Fall von eins bis sieben, weil es Heptan ist. Dabei ist wichtig das die Reste an möglichst kleinen Nummern sind. Ein Ethyl Rest ist dann nicht am 5. C sondern am 3. C. Sobald die Nummerierung fertig ist kann man dann den richtigen Namen aufschreiben. Hier nennt man dann erst die Nummer des C an welchem der Rest sitzt, dann ein Bindestrich, dann ggf. Di, Tri, Tetra, und dann Den Namen vom Rest also Ethyl. Wir haben hier jetzt nur einen Rest also ist das 3-Ethyl. Hat man zwei Reste (am 3. und 4. C) heißt es 3,4-Diethyl. Das muss man mit allen Resten machen. Wenn man mehrere Arten von Resten hat z. B. Ethyl und Methyl, nennt man Etyl zuerst, da E im Alphabet vor M kommt. In dieser Reihenfolge geht man unabhängig von Di und Tri vom Alphabet aus. Hat man alle Reste benannt, muss man nur das Heptan hinten anhängen. Unter Umständen kommt dann sowas raus wie (Achtung etwas komplizierter!) ->3,3-Diethyl-5-Metyl-4-Prophylheptan.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Zusatz: Diese Moleküle, die die gleiche Summenformel in unserem Fall Heptan-C7H16 aber andere Reste und somit anders heißen bzw. ein andere Strukturformel besitzen, nennt man Isomere.

Kommentar von Nikita1839 ,

Ich habs verstanden*-* Vielen, vielen Dank!!!

Kommentar von Hanna014 ,

Kein Ding ich hatte das selbst gerade erst in der Schule.

Kommentar von Mike074 ,

Butyl schreibt man ohne "h", ebenso wie Propyl - Methyl und Ethyl allerdings mit "h".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten