Frage von YOLO0129, 85

Chemie - Säuren und Laugen?

Hallo!
Ich brauche mal die Chemikanten unter euch, denn ich habe ein kleines Problem. Wir hatten vor 2-3 Wochen das letzte mal Chemieunterricht. Da haben wir etwas zu Säuren und Laugen aufgeschrieben (Bild unten). Aber da unsere Lehrerin einfach nicht erklären kann wie wo warum und überhaupt das alles passiert, weiß ich gar nicht richtig was ich/wir überhaupt aufgeschrieben haben...
Kann mir das jemand bitte Schritt für Schritt so einfach wie möglich erklären?
LG

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Schule, 33

Oh je oh je, das würde ich auch nicht verstehen, wenn ich noch nie davon gehört hätte.



Merk die Folgendes:

_______________________________________________________________

Säure + Base => Wasser + Salz.

Das ist der Inhalt der letzten beiden Reaktionsgleichungen.

______________________________________________________________

Säuren bilden mit Wasser Oxonium-Ionen (H3O+)

HCl + H2O => H3O+ + Cl-

_______________________________________________________________

Basen bilden mit Wasser Hydroxyd-Ionen (OH-)

NH3 + H2O => NH4+ + OH-

Bei manchen Basen sieht man das schon vorher (z.B. NaOH).

_______________________________________________________________

LG
MCX

Kommentar von YOLO0129 ,

Danke! :-)

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 34

Bei beiden gegebenen Reaktionen läuft nur der folgende Vorgang ab:

H⁺ + OH⁻ -->  H₂O

Weder die Natrium- noch die Chloridionen im einen Fall oder die Kalium- und Nitrationen im anderen Fall reagieren miteinander. Aus diesem Grunde ist es hier nicht korrekt, wenn man eine Ionengleichung schreiben will und dabei NaCl bzw. KNO₃ schreibt.  

Kommentar von Miraculix84 ,

Man muss aber zur Ehrenrettung der Kollegin erwähnen, dass da "gelöst in Wasser" steht - zumindest bei NaCl.

Kommentar von vach77 ,

Jetzt kommt meine persönliche Meinung, denn ich finde nicht die offizielle Darstellung dieses Problems:

Gerade wenn eine Lösung vorliegt, dann liegen doch frei bewegliche Ionen vor, also fand zwischen diesen keine Reaktion statt, und somit haben sie keine "Daseinsberechtigung" in der Reaktionsgleichung.

Anders ist es, wenn sich ein Salz als Niederschlag bildet, oder wenn "zur "Trockne" eingedampft wird. Dann wird häufig die ausgefällte Verbindung auch mit aufgeführt. Am besten wäre es dann mit dem Zusatz (s) oder einem Pfeil nach unten.

Ich wäre aber dankbar, wenn andere Teilnehmer sich mit ihrer Meinung zu diesem Schreibproblem auch äußern würden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community