Frage von Company96, 79

Chef verlangt das ich mit dem Privat PKW während der Arbeitszeit fahren soll?

Moin,

Ich bin Azubi im Zweitem Jahr , und ich habe ein kleines Problem.Ich habe jeden Tag ärger mit meinem Chef,er möchte maximale Ausbeutung,und ich kann sowas nicht bringen,arbeiten wie ein ausgebildeter Arbeiter.Eines Tages kam er zu mir als ich bei der Maschine stand , und er meinte ich kann nach der Berufschule noch arbeiten kommen.Das ist vom Gesetz erlaubt,ich bin 19 Jahre jung.Nur dann habe ich zu meinem Chef gesagt,dass ich alle Kosten ersetzt haben möchte ( 0,30€ * km ) und das wir das in der Kfz Versicherung vermerken.Doch dann ist er wütend in sein Büro gegangen.Als ich dann von der Berufschule zur Arbeitsstelle gefahren bin ( knapp 30 km ) habe ich mich oben gemeldet und habe mir meine Arbeitskleidung angezogen.Nach Feierabend bin ich zum Chef hoch und wollte das Thema klären.Er hat geflucht und meinte ich soll sofort das Büro verlassen, und das wäre eine absolute Frechheit.

Er ist doch Verpflichtet wenn ich von der Berufschule zur Arbeitsstelle(Firmenstandort) fahren soll,dass er mir das bezahlt ?

Weil Berufschule(Arbeitszeit) und der Weg ist doch zur Arbeitsstelle(Firmenstandort) ist dann doch Arbeitszeit.

Oder habe ich was falsch gelernt ?

Antwort
von Odenwald69, 24

Du vermischt da was:

Du kannst aber bei der Steuererklärung zum Jahresende die Fahrten zur Berufsschule / Arbeit  bzw die Kombination aus beidem angeben und so steuer sparen bzw dir die Ausgaben wieder holen.

Dein Chef und Firma hat damit nichts zu tun ! 

Kommentar von Company96 ,

Ja! Im Übrigen wird die Unterrichtszeit einschließlich der Pausen
angerechnet. Volljährige Auszubildende haben keinen Anspruch auf einen
beschäftigungsfreien Nachmittag nach dem Besuch der Berufsschule. Auf
die Arbeitszeit ist die komplette Anwesenheit in der Berufsschule
anzurechnen.

Kehrt der Auszubildende nach dem Besuch der Berufsschule in den
Betrieb zurück, so ist auch die Wegstrecke von der Berufsschule in den
Betrieb auf die Arbeitszeit anzurechnen.

Homepage der IHK

Heisst, der Weg von der Berufschule zum Arbeitsplatz ist Arbeitszeit,wie ich es gelernt habe,und kann 0,30€ pro km einfordern.

Aber danke für Ihre antwort.

Antwort
von Allexandra0809, 28

Es ist Deine Angelegenheit, wie Du von der Berufsschule zur Arbeit gelangst. Du kannst mit dem Taxi fahren oder zu Fuß gehen oder mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, das ist Dir überlassen.

Vielleicht solltest Du Deine Ansprüche mal etwas runterschrauben.

Antwort
von Georg63, 21

Der Weg zur Arbeit ist keine Arbeitszeit. Du bist allerdings auch nicht verpflichtet, mit dem Auto zu fahen.

Fahre mit den öffentlichen und die Diskussion ist erledigt. Das du dann vermutlich erst deutlich später bei der Arbeit bist, kann dir niemand vorwerfen.

Kommentar von Company96 ,

Bei volljährigen Azubis, die nach der Berufsschule noch in den Betrieb
kommen sollen, wird die gesamte Zeit in der Berufsschule von der
täglichen Arbeitszeit abgezogen, sofern diese während der üblichen
Arbeitsszeit stattgefunden hat. Der Weg von der Schule zur Arbeitsstätte
wird dabei miteingerechnet.

Beispiel bei einem 8Std. Arbeitstag:

Tägliche Arbeitszeit 08.00 - 16.30 (8Std. + 30 Min. Pause)

Berufsschule 08.00-12.00 (4Std)

Wegstrecke 30 Min.

Der Azubi muss an diesem Tag noch 8Std - 4Std. -30 Min = 3,5 Std arbeiten

Kommentar von Georg63 ,

Klingt logisch. Jetzt wird sich aber die Wegstrecke mit Auto sicher deutlich schneller fahren lassen, als mit Fahrrad oder Öffentlichen. Das wiederum könnte den Chef dazu bewegen, die Kosten zu übernehmen um mehr Arbeitsleistung von dir zu bekommen. Aber das sollte er selbst herausfinden.

Wie lange brauchst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Kommentar von Company96 ,

so 45 min bis ne stunde.Kommt drauf an ob er pünktlich kommt.Meistens aber 20 min zuspät.

Kommentar von Georg63 ,

Naja ... dann weißte ja, wann du künftig auf Arbeit bist. Die ersten Tage kommst du tatsächlich ohne Auto und danach parkst um die Ecke.

Antwort
von Company96, 15

Wird die Zeit in der Berufsschule auf meine Arbeitszeit angerechnet?

Ja! Im Übrigen wird die Unterrichtszeit einschließlich der Pausen
angerechnet. Volljährige Auszubildende haben keinen Anspruch auf einen
beschäftigungsfreien Nachmittag nach dem Besuch der Berufsschule. Auf
die Arbeitszeit ist die komplette Anwesenheit in der Berufsschule
anzurechnen.

Kehrt der Auszubildende nach dem Besuch der Berufsschule in den
Betrieb zurück, so ist auch die Wegstrecke von der Berufsschule in den
Betrieb auf die Arbeitszeit anzurechnen.

Homepage der IHK

Antwort
von Dotter1981, 17

Nein, der Weg zur Arbeit ist nicht Arbeitszeit. Wie du zur Arbeit kommst, das musst du leider selbst regeln.

Kommentar von Company96 ,

Die Berufschule ist aber arbeitszeit,und wenn ich von der berufschule zur arbeitstelle kommen soll,ist das soweit ich weiss arbeitszeit.Habe grade bei der ihk homepage nachgeschaut,und es ist wirklich so.

Antwort
von Bestie10, 20

bei uns galt die Regelung, im Betrieb zu erscheinen, wenn der Unterricht vor 12:00 endete

Antwort
von EmfanderEchte, 15

ich bin der gleichen meinung das dein chef des bezahlen sollte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten