Frage von Kaddie246, 120

Chef nach 37 stunden mache fragen?

Ich unterschreibe morgen meinen Arbeitsvertrag und es werden 40 Stunden pro Woche ... Meint ihr ich könnte fragen, ob es auch möglich wäre einen 37 stundenvertrag zu bekommen ? ... Wollte da kein großes Thema draus machen sondern wenn ich den Vertrag lese einfach locker danach fragen ... Wenn er nein sagt dann ist's auch ok aber lieber wären mir die 37 Stunden .... Habt ihr andere Vorschläge ?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 45

Ich vermute mal, in der Firma ist eine 40-Stunden-Woche üblich. Ob das dann so klug ist vor Vertragsunterschrift nach weniger Wochenstunden zu fragen, wage ich zu bezweifeln. Dein AG hat doch eine Vollzeitkraft gesucht und die arbeitet im Unternehmen 40 Stunden/Woche.

Habt ihr andere Vorschläge ?

Mein Vorschlag ist: Arbeite erst einmal die 40 Stunden. Nach 6 Monaten kannst Du nach § 8 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz verlangen, dass die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit verringert wird (den kompletten Text liest Du besser selbst). Der AG kann den Antrag aber ablehnen, wenn betriebliche Gründe gegen eine Reduzierung sprechen (§ 8 Abs. 4 TzBfG).

Vor Ablauf von 6 Monaten würde ich sowieso nichts machen da in dieser Zeit das Kündigungsschutzgesetz nicht greift. Der Anspruch auf die Arbeitszeitverkürzung besteht aber nur, wenn im Unternehmen i.d.R. mehr als 15 AN beschäftigt sind.

Antwort
von Lightman95, 68

Wäre vielleicht besser gewesen du hättest das vorher gemacht. Weil der Chef geht ja davon aus das du morgen den Vertrag unterschreibst. Aber wenn der fertige vertrag schon unterschriftsfertig da liegt, fängst du an nachzuverhandeln. Das kann natürlich echt unglücklich auf den chef wirken. 

Kommentar von Kaddie246 ,

Danke für deine Antwort. Damit es nicht falsch rüber kommt wollte ich eher so nebenbei fragen und das nicht an die große Glocke hängen.

Kommentar von Lightman95 ,

Versteh du das auch nicht falsch. Dass du fragst ist richtig. Beide seiten sollten das haben was sie wollen. Nur müsste, falls der chef das akzeptiert, der arbeitsvertrag umgeschrieben werden. Dh ob es dann morgen zu einer Unterschrift kommt, ist fraglich. Es wird ja nicht mal eben mit Kuli aus der 40 eine 37 gemacht. 

Antwort
von Margita1881, 35

Wäre ich Dein Chef könnte mich diese Nachfrage bei Vertragsunterzeichnung auf die Idee bringen, ob ich Dich überhaupt  einstellen soll:)

Antwort
von Vollhorst123, 66

Du kannst ihn ansprechen, wenn es dir wichtig ist, denn wenn er einverstanden ist, muss er erst den Vertrag ändern lassen bevor du unterschreiben tust.

Aber ehrlich...3 Stunden ist doch gar nichts. Der Chef wird es vielleicht ähnlich sehen. Es wäre dann schon besser 30 Stunden zu sagen. Verstehst ?!

Wenn aber der Chef eh sagt, dass es nur 40 Stunden gibt, ist wieso alles andere hinfällig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community