Cheatmeal, ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Find deine Ernährung ehrlich gesagt nicht so prickelnd. Gerade wenn du viel Sport machst find ich das nicht so passend, aber das nur am Rande.

Ansonsten kannst du natürlich jede Woche einen Cheatday machen. Machen Low Carbler ja auch und die nehmen auch nicht direkt 10kg danach zu. Der Jojo-Effekt kommt übrigens nur dann wenn man lange Zeit viel zu wenig Kalorien zu sich genommen hat und dann wieder über längere Zeit mehr isst! Wenn du jetzt aber deutlich zu wenig isst dann solltest du daran so oder so etwas ändern! Denn das wäre auch nicht gesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von forbiddenalaska
26.01.2016, 17:34

Ich dachte früher auch immer, dass ich eine Rohkosternährung mit Sport nicht lange durchhalte, aber es ist eher das Gegenteil; Ich fühle mich viel fitter, motivierter und kann noch keine Mangelerscheinungen feststellen. Außerdem nehme ich alles zu mir was ich brauche :)

Also ich versuche jeden Tag meine Kalorienanzahl so zu decken, als würde ich eine normale Ernährung haben. So ca 1300 Kalorien pro tag und an Trainingstagen noch mehr :)

0

Deine Ernährung ist ziemlich schlecht finde ich in Obst ist Fruchtzucker der bei viel gegessenen Obst auch schnell wieder was ansetzt. Gemüse ok aber in vielen Gemüsesorten ist 90% Wasser drin da haste von den Vitaminen auch nicht viel. Nüsse sind ja gut wegen pflanzliches Eiweiß aber gerade beim Muskelaufbau brauchst du viel Eiweiß und dafür musst du auch dann sehr viel Nüsse essen ! Wobei Nüsse nebenbei noch sehr fetthaltig sind zwar sinds gesunde Fette aber wenn man sehr viele Nüsse isst ist es genauso ungesund wie zu viel Fruchtzucker den du ja nebenbei auch noch zuviel zu dir nimmst. Ernähre dich lieber wie'n normaler Sportler, iss 1 Portion Obst 2 P.Gemüse und vll mal paar Nüsse am Tag ! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so ein Suchtessen einschieben willst, dann versuche es so wenig wie möglich schadhaft zu gestalten.

Versuche auch die Dinge zu essen, die dich wieder schneller verlassen.

Also fallen viele Fette(vor allem erhitze Fette) und erhitze stärkehaltige Dinge wie Brote, Reis, Hülsenfrüchte usw. flach. Die machen zudem sehr stark sehr süchtig vor allem Teigwaren  und dann hast du nur mit starken Gelüsten sprich suchtverhalten zu kämpfen. Bei Milchprodukten noch schlimmer...ist ja eh nicht vegan, ich wollte es nur erwähnt haben.

Also bleib dann lieber bei maximal gekochten Gemüse. Braten ist immer viel viel schädlicher, weil die Temperaturen noch höher sind und weil dazu meistens ja auch Fette/Öle verwendet werden und diese gebratenen Fette machen einen total kaputt über Tage nachher..

Einfacher zu verdauen wären dann z.B. gekochter Blumenkohl oder und Brokkoli. Darüber natürlich wieder Gewürze, weils ohne praktisch nicht essbar ist. Gewürze sind sehr starke Suchtstoffe allen voran Salz..

Aber du wirst es eben brauchen. Also nimm wenig davon. Und kippe dir auch wenige Öle drüber. Am besten ein Öl das dann nach etwas schmeckt und in Verbindung mit rohem Gemüse als so eine Art Soße dient wie Leinöl, rohe fein geraspelte Möhren, die du am besten in lauwarmes Wasser legst vorher, damit sie nicht total kalt gleich alles auskühlen.

Es geht auch rohe Mairüben die sind lecker und haben selbst nicht so einen starken Geschmack, oder roher Kohlrabi, alles fein geraspelt und leicht lauwarm gemacht.

Es ist wichtig bei Kochessen auf jeden Fall rohes Gemüse dazuzuessen, damit der Körper gleich Stoffe zur Verfügung hat, um den Schaden halbwegs abzufedern.

Du kannst das Blumkohlwasser mit etwas Zwiebel und Knobi dann noch drüber geben und Dill vielleicht dazu. Denke das schmeckt zusammen ganz passabel und ist nicht zu schädlich.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sollte nix aus machen^^ und obs veggi sein muss ist deine entscheidung xD eiweiß ist ja auch wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?