Frage von hannast14, 30

Cheatday?ja nein?:-/?

Also die Sache ist ich will an meinem Geburtstag einen cheatday machen ... also jetzt nicht total alles in mich reinstopfen aber paar stücke kuchen vielleicht noch schokolade paar Chips und sowas halt .. ich ernähre mich schon länger gesund ,nur in meiner magersuchtsphase bei meinen fressanfällen habe ich süßigkeiten gegessen aber es danach wieder ausgekotzt .. jedenfalls ist es so das ich Angst davor habe dabei total zuzunehmen :-/ kann es passieren das man dadurch sofort total dick wird ? Also an fett zunimmt? Bitte nur ernst gemeinte antworten ..

Antwort
von Darkvictory, 22

Zunehmen tut der Körper nur das was im Kcalüberschuss ist.

Du kannst Kuchen und Süßigkeiten essen, solange du deinen Tagesbedarf nur gedeckt und nicht überschritten hast, nimmst du auch nicht zu. Um 1kg zu zunehmen musst du 7000kcal im Überschuss sein.

Durch diese Unwissenheit entstehen solche Ängste vor dem zunehmen. Und durch die Angst versucht man so wenig wie möglich zu essen und gerät automatisch in eine Kcalbilanz die bei weitem zu wenig für den Körper ist. 

Viele behaupten, dass gerade Magersüchtige (Anorexie- oder Bulemiekranke Menschen) sich besonders gut mit Ernährung auskennen, weil diese sich damit intensiv beschäftigen. Und trotzdem kommen fragen wie " nehme ich von einem Stück kuchen zu?" " Soll ich kohlenhydrate weglassen?" " Sind 1000kcal ok?"

-nicht persönlich nehmen.

Kommentar von hannast14 ,

magersüchtige kennen sich tatsächlich mit ernährung ziemlich gut aus .. trotzdem bleibt die unsicherheit bei manchen sachen einfach und alles weiss man natürlich auch nicht über ernährung .. aber trotzdem danke :-)

Antwort
von Shiranam, 22

Nein, nicht, wenn Du dieser Cheat-Day eine seltene Ausnahme darstellt.

Ich rate Dir aber, genau auf den Geschmack zu achten und nicht weiter zu essen, obwohl es nicht mehr schmeckt, eben weil es dein Cheat-Day ist. Sonst wird Dir sicher übel.

Antwort
von Johannisbeergel, 19

1kg Fett sind 7000 kcal drüber. 

Und man hat ja ca einen Bedarf von 2000-2500 kcal am Tag sowieso. 

Also du dürftest 10 fettige Pizzen essen bis das ansetzt und spürbar ist auf der Waage

Kommentar von unddannkamessah ,

Die Rechnung ergibt trotzdem keinen Sinn, wenn man sich gesund ernährt braucht der Körper längere Zeit bevor er viel Fett ansetzen kann.
Abgesehen davon hat er auch ein Limit wie viel er in einer bestimmten Zeit aufnehmen kann, wenn du 7000kcal am Tag isst, heißt das nicht zwingend dass auch sonviel aufgenommen wird.

Kommentar von Darkvictory ,

Nein, der Körper braucht keine "Zeit" bis sich etwas ansetzt. Hast du einen Überschuss, dann speichert der Körper diese überschüssige Energie direkt. Dabei unterscheidet der Körper von ungesunder und gesunder Nahrung nicht.

Allerdings isst niemand täglich 7000kcal überschüssig, sondern eher 200 oder 100 oder 500kcal überschüssig. Dieser Überschuss sammelt sich Tag für Tag an. Z.B. wenn man jeden Tag einen Überschuss von 500kcal hätte, würde man erst in 14 Tagen 1kg pures Fett angespeichert haben.

2. Nein der Körper hat kein Limit wieviel er am Tag aufnehmen kann. Wenn du 7000kcal am Tag aufgenommen hast, dann hast du auch 7000kcal am Tag aufgenommen. Hinzu kommt aber noch der Verbrauch durch Grundumsatz und Leistungsumsatz. Angenommen man aß 7000kcal, aber Verbrauchte 2000kcal am Tag, hat man nur 5000kcal aufgenommen schluss endlich.

Würde ja auch auf deine Weise keinen Sinn machen. 7000kcal essen, aber nicht 7000kcal aufnehmen, weil es ein "Limit" gibt...??! Wo geht denn die Energie die nicht "zwingend" aufgenommen wurde, denn hin?! 

Kommentar von Johannisbeergel ,

Eben. Niemand nimmt zu, weil er mal Pizza oder Kuchen cheatet. Wer "fett wird", isst jeden Tag Pizza. Und Chips. Und trinkt dazu Cola. Über Wochen...

Kommentar von Darkvictory ,

Hat nichts mit Pizza und Chips zutun, auch von gesundem Essen kann man zunehmen, oder denkst du in der Massephase wird Schrott gegessen? In der Massephase ernährt man sich überwiegend clean. Der Körper unterscheidet zwischen gesunder und ungesunder Nahrung nicht. Kcal sind Kcal.

Es ist alles eine Sache der Kcal. Hat man ein Kcaldefizit kann man auch mit Pizza usw abnehmen. Genau so andersrum kann man gesunder Nahrung zunehmen, wenn man einen Überschuss hat. Und über Wochen muss das auch nicht passieren. Wenn man genug isst und sich nicht bewegt, kann man auch in 1 Woche schon zunehmen. Aber ja generell passiert es über Wochen.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Es gibt aber keinen "normalen" Menschen, der sich an Haferflocken überfrisst. der Threadstarter sprach ja auch zB von Kuchen. Das ist ja alles voll mit gesättigten Fetten bzw kurzkettigem Zucker. Das sättigt Null und verführt viel mehr dazu, sich gleich 2-3 Teile reinzustopfen. Das ist doch der Teufelskreis, wenn der Blutzucker nicht stabil ist...


Kommentar von Darkvictory ,

Uff... wer hat geschrieben, dass man sich mit Haferflocken überfressen soll?

100g Haferflocken mit z.b Banane am Morgen sind bereits 600kcal ca. 

Nudeln mit Soße zu Mittag sagen wir mal Beispielweise 500kcal um es niedrig zu halten.

Nachmittag Magerquark mit Obst sagen wir mal 600kcal.

Abends 300g Kartoffeln, mit Schnitzel 500-600kcal.

Das sind schon 2200-2300kcal. Angenommen man hat sich am Tag Null bewegt und verbrennt nur den Grundumsatz der z.b 1800kcal beträgt. Schon hat man einen Überschuss von 400-500kcal.

Und so geht Fett werden mit gesunder Ernährung. - weil du Oben erwähnt hattest, man müsse Wochenlang übermäßig z.B. Pizza und Cola zu sich nehmen. "Zunahme" hat mit Pizza oder Kuchen allein nichts zutun, auch nicht damit, dass man sich mit Haferflocken überfressen soll, sondern auf die Kcalbilanz.

Hör jetzt auf zu kommentieren, wenn du keine ahnung hast.

PS: dann iss doch kein weiteres Stück Kuchen, wenn du schon voraussichtlich weißt, dass es nur Verführung ist. Schuld ist nicht zwingend der unsättigende Kuchen, sondern der Mensch der weiter isst, obwohl er WEIß dass es der Kuchen nicht sättigt und weiter dazu greift, obwohl er bereits Ein Stück hatte. Selbstdisziplin bewahren und nicht alles auf den Zucker schieben.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Ich soll aufhören zu kommentieren, weil ich keine Ahnung habe?

Wenn man nicht gerade Bodybuilder ist, isst niemand gleich ne 500g Packung Magerquark, weil der Beitrag aus Protein-Aspekten her für eine Mahlzeit schon reicht, wenn man 250g isst. Gemischt zB mit einer Banane ist man eher bei entspannten 300kcal und nicht bei 600. Das Zeug stopft nämlich mega, das schluckt man nicht mal eben so runter wie n Stück Torte, das sicherlich eher pro Stück seine 500-600kcal hat. Und auch wieder hier: 100g Haferflocken :D du gehst hier offenbar immer von Bodybuilder-Bedarf aus, die sich auch 5000kcal am Tag reinballern wollen in der Massephase. Gesättigt und mit ausreichend Nährstoffen versorgt ist man auch schon problemlos von der Hälfte. Dass man sich aber problemlos 3 Nutella-Brötchen reinstopfen kann, steht dem eben gegenüber. Wer Nudeln mit Soße ist, begeht doch schon den typischen "Weight Watcher"-Fehler und isst Dinge, die der Körper so gut wie gar nicht zu dem Zeitpunkt nicht mal braucht (außer natürlich man ist gerade in Marathon-Vorbereitung o.Ä.). Nudeln sind eine "SättigungsBEILAGE" und kein Hauptbestandteil. Soße - na ja, ich mach mir meine aus Tomaten und Basilikum oft selbst, da ist ja kalorisch nichts drin. Wenn man natürlich Carbonara nimmt....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community