Frage von lore333, 111

chance auf weiterbewilligung der vollen erwerbsminderungsrente?

Hallo ihr lieben, ich bin, nach 2 op´s an der Hand vor 4 Jahren, nicht Arbeitsfähig. Bin eine chronische Schmerzpatientin, nehme starke Schmerzmittel,Opiate,Antidepressiva und bin seit 2 Jahren in Psychologischer Behandlung. Ich wurde, nach Antrag auf Erwerbminderungsrente, von der RV in Rhea geschickt worden. Dort wurde ich als arbeitsunfähig entlassen und ich bekam die volle erwerbsminderungsrente für 3 Jahre. Jetzt ist die Zeit abgelaufen und die RV hat mir einen Weiterbewilligungsantrag geschickt.Meine Psychologin hat diesen mit mir ausgefüllt weil sie der Meinung ist ,das ich weiterhin nicht arbeitsfähig bin.In der Zeit der Zeitrente wurde meine Behinderung von 30 auf 40 Prozent erhöht. Jetzt geht wieder der Nervenkrieg los auf das Warten des Bescheides. Hat jemand ähnliche Erfahrung und kann mir seine Erfahrung berichten ob ich Chancen auf Weitergewährung bekomme. Muss ich mit einem Gutachten von einem anderen Arzt rechnen? Ich sitze seit über 2 Jahren bei meiner Psychologin und kann mir nicht vorstellen wie ein aussagekräftiges Gutachten bei einem anderen Arzt in kurzen Zeit erstellt werden kann. In der Reha war ich auch 6 wochen damals. Werde ic vieleicht wieder in eine Reha geschickt oder macht die RV das nicht ein zweites mal. Ich bin in Reha gewesen um mich zu beurteilen, für den Rentenantrag.Dort wurde ich als voll Arbeitsunfähig entlassen. Über Erfahrungswerte von euch würde ich mich sehr freuen. Wie lange dauern zur Zeit Weiterbewilligungsanträge. Die Zeit des warten ist echt Kräfte raubend. .

Antwort
von WosIsLos, 92

Kannst du mal das leere Formular des Antrages posten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community