Frage von Adoptivkind, 54

ch bin von meienm verstorbenem leiblichen Vater 1993 wegadoptiert worden und soll aber jetzt lt. Nachlassgericht sein Erbe antreten. MUss ich das?

Antwort
von Carbonvater, 39

Du kannst das Erbe ausschlagen, darfst dabei aber die Frist nicht aus den Augen verlieren. Überlege dir gut ob du es annimmst oder nicht. Notfalls kann dir das Gericht unter dem Aktenzeichen sagen wie lange du Zeit hast.

Antwort
von d999j, 29

Musst du Schulden übernehmen?
Wenn nicht bekommst du seinen Nachlass, also sein Geld und seine Sachen und das ist an sich ja gut.

Antwort
von Hunkpapa, 23

Niemand muss ein Erbe antreten. Das kann jeder innerhalb einer Frist von 6 Wochen ablehnen

Antwort
von Nemesis900, 32

Man kann ein Erbe auch ablehnen. 

Antwort
von MaraMiez, 16

Wieso sollst du was erben? Steht das so im Testament oder warst du bei der Adoption volljährig?

Denn andernfalls verliert man als Adoptivkind die gesetzlichen Erbansprüche.

Wie auch immer: Man muss kein Erbe annehmen, das man nicht annehmen will.

Antwort
von priesterlein, 27

Niemand muss ein Erbe annehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten