Frage von CBA123ABC321, 43

ch Ab wann muss man Angebotsgebühren bei Ebay zahlen und wird es automatisch abgezogen?

Ich wollte mehrere Sachen verkaufen und stellte halt nacheinander immer wieder irgendwelche Artikeln ein. Ganze Zeit hieß es 0 € Angebotsgebühren, daher passte ich nicht mehr auf und sah beim letzten Verkaufsangebot, welches ich erstellen wollte, plötzlich 0,50 € stehen.

Ab wann muss man diese Angebotsgebühren eigentlich bezahlen und muss ich die jetzt immer zahlen, wenn ich etwas verkaufe oder kann ich nächsten Monat wieder etwas kostenlos hereinstellen? Wenn man etwas an sein Verkaufsangebot ändert, muss man dann nochmal 0,50 € zahlen oder ist das nur beim Erstellen? Werden die Gebühren automatisch abgezogen oder bekomme ich eine Zahlungsaufforderung von Ebay mit Überweisungsdaten?

Antwort
von MarieTschemp, 21

Üblicherweise kosstet es Geld, ein Angebot bei ebay reinzustellen.

Ab und Zu gibt es Aktionen, die entweder Zeitlich begrenzt sind oder anderweitig.

Da kann es aber auch schon mal zu Fußangeln kommen, daß beispielsweise Fotos dann doch Geld kosten.

Ist bei mir schon länger her, daß ich mal was bei ebay reingesetzt habe, aber dei gebühren werden soviel ich weiß, einmal Monatlich per Lastschrift eingezogen, zumindest wollte ebay damals auch meien Bankverbindung.

ich hoffe, daß hat Dir geholfen.

Antwort
von Turbomann, 23

Bitte lese dir auf Ebay mal alles durch, wie das mit den Angebotsgebühren funktioniert.

Hier ist ein ähnlicher Artikel

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article140581644/Das-kostet-die-Ebay-Gebue...

Und hier eine Hilfe bei Ebay =

http://pages.ebay.de/help/sell/fees.html

Antwort
von Margita1881, 10

Ab wann muss man diese Angebotsgebühren eigentlich bezahlen

ab dem 21. Angebot fallen 0,50 Cent Einstellgebühren an, demnach hast über 20 Auktionen eingestellt.

Die Gebühren werden - plus Verkaufsgebühren von 10% der verkauften Ware - automatisch von Deinem hinterlegten Bankkonto (das hast doch hinterlegt !!) abgebucht.

Antwort
von R3lay, 21

So viel ich weiss wenn du einen mindest Wert verlangst

Antwort
von aldiasotfs, 21

Gebühren musst du zahlen, wenn du bestimmte Funktionen des Einstellens benutzt. Und nach einem erfolgreich verkauften Artikel entstehen Gebühren in Höhe von 10% des erzielten Verkaufspreises, vorausgesetzt der Käufer bezahlt. Gebühren werden dir am Monatsende abgebucht oder du kannst sie im Vorfeld per Überweisung tilgen.


Änderungen kosten nichts

Antwort
von dresanne, 6

Vielleicht kost Du kostenpflichtige Zusatzoptionen genutzt, z.B. zweite Kategorie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community