Frage von ziljkik, 37

Cerazette-Pille; Nach wie vielen Tagen ist der Empfängnisschutz gewährleistet?

Hallo liebe User, Ich war kürzlich bei meiner GYN und sie hat mir die Pille Cerazette verschrieben. Sie sagte mir ich könnte mit der Einnahme sofort beginnen und müsste die erste Regelblutung nicht abwarten, jedoch sei der Empfängnisschutz erst nach einem Monat gewährleistet. Auf anderen Foren habe ich gelesen das es max. 14 Tage sind wenn man mitten im Zyklus mit der Pille anfängt. Ich habe vor der Pille ohne Hormoneinnahme verhütet. Sind nun die 14Tage Einnahme genügend damit ich vor einer Schwangerschaft geschützt bin oder nicht? Auf dem Beipackzettel stand nur was von Ersteinnahme am 1. Tag der Menstruation.. Bin ein wenig verwirrt. Vielen Dank für die Antworten :-)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ziljkik,

Schau mal bitte hier:
Verhuetung Antibabypille

Antwort
von Christianwarweg, 21

Du kannst auch an den Tagen 2-5 des Zyklus beginnen und musst dann 7 Tage zusätzlich verhüten. Das steht so in der Packungsbeilage.

Von anderen Tagen steht tatsächlich nichts drin - daher würde ich mich auf die Angabe der FA verlassen und nicht auf irgendwelche Leute im Internet. Bis dahin halt einfach noch ein Gummi drauf und gut ist.

Antwort
von putzfee1, 19

Dann hast du aber den Beipackzettel nicht richtig gelesen.



Warten Sie auf den Beginn Ihrer Regelblutung. Die erste Tablette Cerazette wird am 1. Tag der Regelblutung eingenommen. Sie müssen keine zusätzliche Methode zur Schwangerschaftsverhütung anwenden.
Sie können auch an den Tagen 2 – 5 Ihres Zyklus mit der Einnahme beginnen. In diesem Fall müssen Sie jedoch an den ersten 7 Tagen der Tabletteneinnahme eine zusätzliche Methode zur
Schwangerschaftsverhütung (Barrieremethode, z. B. Kondom) anwenden

So steht es wortwörtlich in der Packungsbeilage und das gilt auch, wenn du mitten im Zyklus mit der Einnahme beginnst. Alles klar?

Kommentar von Christianwarweg ,

Und woher stammt die Information, dass es auch so ist, wenn es nicht an Tagen 2-5 war?

Kommentar von putzfee1 ,

Das ist biologisch bedingt. Nach 7 Tagen ist der Hormonspiegel hoch genug, damit der Schleimpfropf, der den Muttermund verschließt, fest genug ist, um zu verhindern, dass Spermien in die Gebärmutter eindringen können (auf diese Art wirken reine Gestagenpillen), und zwar ganz egal zu welchem Zeitpunkt man mit der Einnahme beginnt. Es wird lediglich empfohlen, möglichst zu Beginn der Blutung mit der Einnahme zu beginnen, weil sonst die Gefahr besteht, dass sich Eierstockzysten bilden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community