Frage von MarBum83, 19

Carrerabahn bauen-welche Säge?

Ich möchte einen Kindeitstraum wieder aufleben lassen und mir eine Carrera Rennbahn kaufen. diesmal soll Sie aber einen festen Platz bekommen. Ich möchte einen kompletten Tisch herstellen (ähnlich wie bei Eisenbahnen) und dort die Bahn darauf aufsetzen. Kurven usw. sollen also passgenau zugeschnitten, Zuschauer Tribünen hingebaut usw. werden.

Habt Ihr schonmal solch ein Projekt gestartet? Ich möchte das neben der Arbeit als Hobby betreiben. Was würdet Ihr mir für eine Säge dafür empfehlen? Ist es sinnvoll eine Bandsäge zu kaufen http://bandsaege24.com oder eher eine kleine Stichsäge? Ich dachte mir, mit einer Bandsäge kann ich viel präziser arbeiten. Und da es ein langfristiges Projekt werden soll, lohnt es sich auch mal 200-300 € dafür auszugeben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Skinman, 10

Stichsäge ist eh Pflicht. Bandsäge ist sehr nützlich, für dein Budget bekommst du eine Proxxon, die ist zwar klein, aber gut. (Alle größeren Bandsägen in dem Preisbereich sowie für das Doppelte und stellenweise noch für das Dreifache sind Müll.)

Die allererste Säge sollte allerdings eine Tischkreissäge sein, und da kriegst du für dein Budget in Deutschland leider nur völligen Müll. Wenn du viel gut zugänglichen Platz hast, ist die beste Hoffnung noch, ein restaurierbares Gussmonster aus einer Schreinerei abzuschnappen. (Eine Präzise TKS braucht zwingend einen schweren Tisch aus Gusseisen.)

Antwort
von Nitram, 5

Hallo, ich habe mir vor kurzem eine neue größere Bandsäge gegönnt, meine "alte" (Säge) war zu klein, Bandlänge nur 1040 mm, mit so einer kleinen Säge ist das so eine Sache. Die kleinen Durchmesser der Antriebsräder machen das Sägeband alleine durch die Bewegung schon kaput und die Bänder sind auch im Verhältnis teuer. Bei einer Größeren kann man auch feinere Bänder für Buntmetall einsetzten was beim Modellbau auch gut ist. Eine Stichsäge, wie schon viele geschrieben haben ist fast schon Pficht und eine Kreissäge muß nicht sein wenn man eine gute Bandsäge hat und ein wenig Übung da der Preis für eine passable Kreissäge leicht 4 stellig werden kann (mit Staubabsaugung usw.)

Antwort
von kindgottes92, 9

Bei einer Stichsäge bewegst du die Säge, bei der Bandsäge das Werkstück.

Daher ist die Stichsäge für größere Werkstücke, die Bandsäge für kleinere besser geeignet. 

Präzise arbeiten kann man mit beiden.

Kommentar von syncopcgda ,

Für kleinere Teile und kleine Radien kommt auch eine Decoupiersäge infrage.

Kommentar von Biba85 ,

Wobei in diesem budgetrahmen mit 2-300eur wohl eher eine stichsäge glücklich macht

Antwort
von BTyker99, 4

Für eine einmalige Verwendung würde ich eher eine kleinere nehmen, da das Standgerät nachher viel Platz wegnimmt. Aber das kommt natürlich auf diene Wohnverhältnisse an.

Die Ungenauigkeiten, die durch eine Stichsäge entstehen (die nach meinen Erfahrungen sowieso nicht besonders groß sind), kannst du nachher auch durch Fräsen wieder einebnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten