Frage von kattel 23.11.2012

CARE-Stromanbieter

  • Hilfreichste Antwort von Sparheld 23.11.2012

    Hallo kattel, ich habe es bereits mehrfach hier geschrieben: Aufpassen bei den Stromvergleichen momentan!!! Denn die Strompreis-Vergleiche sind allesamt nicht transparent und momentan ziemlich unbrauchbar. Denn die meisten neuen höheren Preise wurden ja gerade erst veröffentlicht, und sind daher teilweise noch nicht in den Vergleichsrechnern berücksichtigt. Eine Stichprobe (siehe: sparheld.blogspot.de/2012/11/vorsicht-vor-stromvergleichen-keiner.html) hat ergeben, dass alle Tarifvergleiche ziemlich fehlerhaft sind! In den Stromvergleich-Rankings werden momentan teilweise die aktuellen Preiserhöhungen und andere neuen Bedingungen (Preisgarantien, Mindestlaufzeit, u.a.) noch nicht berücksichtigt und es landen nur scheinbar günstigere Anbieter weit oben.

    Also: Wechseln JA, aber AUFPASSEN!!!

    Die günstigsten Anbieter sind nicht die Besten! Da lauern oft Gefahren im Kleingedruckten. Z.B. bindest Du Dich ein-zwei Jahre, bekommst dafür einen Bonus (mit dem sich der Anbieter nach ganz oben schiebt in den Preisvergleichen), hast einen scheinbar günstigen Tarif, dann erhöht der Anbieter den Preis extrem, Du kündigst deshalb, aber den Bonus bekommst Du dann nicht. Bauernfängerei!

    Wenn Du Ökostrom beziehen möchtest, solltest Du bei der Wahl eines geeigneten Anbieters folgende Kriterien beachten: Unabhängigkeit von Atomkonzernen, Ausschließlich Ökostrom (keine "RECS-Zertifikate"), Re-Investitionen in erneuerbare Energien, Faire Bedingungen, u.a. kurze flexible Vertragslaufzeit, kurze Kündigungsfrist, transparente Verträge, keine Vorkasse, keine hohen Preis-verwässernden Bonus-Zahlungen, keine Paket-Tarife, lange Preisgarantien.

    Ich empfehle aus den Gründen (und berufe mich auch auf Empfehlungen der Verbraucherschutz-Verbände, Natur und Umweltschutzorganisationen, sowie der bisherigen Kundenmeinungen) immer gerne die Anbieter: Naturstrom Handel und EWS.

    Meine Empfehlung: Jetzt wechseln zu einem Anbieter, der KEINE Mindestlaufzeit anbietet, und wo die Kündigungsfrist sehr kurz ist. Dann ist man erstmal raus aus dem alten teuren Tarif mit langer Laufzeit, und kann sich dann im neuen Jahr, wenn alle Stromvergleichsportale die aktuellen Preise darstellen, transparenter informieren und zum wirklich besten und günstigsten Anbieter wechseln!

  • Antwort von Stromlinie 01.12.2012

    Ja. Das schlimme an der Sache ist...es funktioniert, aller unkenrufe zum Trotz. Ich weiß nicht was dieser zensierte Allround- Fachmann da macht, interessiert mich auch nicht-- auch zu finden, wenn man nach Care- Energy sucht. Ich habe mal tiefer geschaut und erkundet, was dort alles so " Fachkundig/ Sachkundig " getan wird. Müsste eigentlich ein toller Hecht sein, wenn das alles stimmt und mit mindestens 100jähriger Erfahrung. Da bin ich lieber vorsichtig vor solchen FAchleuten und sehe mir an, was für Eigenkapital hinter der Firma steht, welche Konzepte verfolgt werden und welche Teilerfolge auf diesem Weg stattfinden- und gefunden haben. Dann kann ich mir eine Meinung bilden. Ich finde es eher treurifg, wenn eine solche, anscheinend vorhandene Engerie in meiner Meinung nach flasche Wege geht. Talent ja, Weitsicht? ..mhhh Übersicht--bezweifelnswürdig. Aber das ist meine eigene, private Meinung. Zurücvk zum Thema. Ich bin der Eigentümer ( Stromkunde ) Habe beim Grundversorger nach Anschluss angerufen und meinen Namen erfahren. Entgegen der Horrordarstellungen im Netz---Vorsicht-Du verkaufst deine Seele , haha Die alten Ferraris- Zähler(mit der ALu-Scheibe, eine itlaienische Erfindung) laufen nicht richtig, das ist die Meinung auch von AKTE 2008 und späteren Medienberichten. Sie würden 10 - über 40 % zu schnell laufen, zum nachteil des Kunden...so die Berichte- nicht von mir !Die neuen smartmeter ist nach ELD / EEG PFLICHT für alle Neubauten ab 2010!! Nur die älteren Buden haben noch die Ferraris- Zähler verbaut, die auch nur alle 12-15 Jahre ersetzt werden. Ich bekomme irgendwann einen smartmeter neben den F gesetzt und kann dann mal sehen, ob der " Alte " abweicht. Wenn ich kündige, wird der smartmeter -kostenfrei- wieder ausgebaut ( AGB ) --ach so- er kommt auch kostenlos rein - Sollte es Abweichungen geben, kann ich auf Überprüfung und Erstattung der Abweichung bestehen.Na? Schlimm? Denke nicht. Der Preis mtl. stimmt, das keine Lastschrift gezogen wird, finde ich toll. So brauche ich nicht hinterher schimpfen, wenn noch mal abgezogen wird, ich ( !! ) habe es in der Hand. Wenn ich nicht mehr zahle, dann geht auch kein Geld mehr raus, oder ? :-)) Von NAchmiete und anderen Szenarien ist nicht die Rede, schließlich ist auch die AGB der Geselklschaft bindend. Heute erhielt ich Nachricht von meinem Vermittler von Care. 2.000 Aufträge pro Tag für Care- energy gesamt!!! Ich kann gut verstehen, wenn andere Anbieter, oder Stromvertrags- Vertreter evtl. hier eine Chance sehen, evtl. negative Stimmung zu verbreiten. Aber das kennen wir ! Die Pferdekutscher von damals haben die ersten Automobile auch verdammt. Ich glaube die Pferdehändler meinten - Teufelszeug- da sie ja dann nicht mehr so viele Pferde verkaufen konnten? Oder dachten die an die Umwelt..?.haha. So ist es immer, wenn andere Wege gegangen werden. Mein Fazit: Wenn euch dieser Ökostrom zu günstig ist, seht euch um es gibt den Strom woanders auch für 41 cent- kein Probelm ! Werr mit smartmeter ein Problem hat, bitte nie neu bauen :-))) - Ihr erinnert euch..Neubauten ab 2010 digitale Stromzähler; aber auch nicht in neue Häuser zur Miete ziehen! Ich lehne mich zurück und werde das Jahr 2013 mit 19,90 Cent KWh genießen und mal betrachten was so geschrieben wird. Im Zweifel habe ich bei Preissteigerung Sonderkündigungsrecht und wenn der grüne Strrom doch noch anfangen sollte zu stinken( ???) 2 Wochen zum nächsten Monat Kündigungsrecht ...sttt weg bin ich ohne Lastschriftverfahren:-))) , solange könnte ich ggf. Lüften :-) In diesem Sinne....

  • Antwort von hoermirzu 23.11.2012

    Wechsle, in jedem Gebiet sind andere Anbieter da. Wenn Du Dir für Deinen Wohnort den günstigsten ausgesucht hast, solltest Du zuschlagen.

    Allgemeine Regeln solltest Du selbstverständich beachten! Nur Abschlagszahlungen, aber keine längerfristige Vorauszahlung, ....

  • Antwort von primusvonquack 23.11.2012

    Du solltest nicht darauf achten, wer zur Zeit gute Angebote macht, sondern wer langfristig gut und günstig ist. Ich habe mir für den Anbieterwechsel zwei Jahre Zeit genommen und dabei festgestellt, dass es viele Lockvögel gibt, die dann ein Jahr später teurer sind als der bisherige Anbieter. Die Tarife zahlreicher Stadtwerke sind seriös und günstig.

  • Antwort von Pinkblue 23.11.2012

    zur zeit sind viele anbieter auf kundenfang, fakt ist das der strom ab 2013 teurer wird. schau hier mal rein http://www.preisvergleich.de/strom/landing/?partner=1107&gclid=CPfgsp3J5LMCF...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!