Frage von Batu75, 43

Canon EOS 550d neue Kamera oder neues Objektiv?

Ich besitze eine Canon EOS 550d, ich bin mir der Videoqualität allgemein nicht ganz zufrieden. Meine Frage ist nun ob ich mir eine neue Kamera zulegen soll oder ein neues Objektiv (Wenn ja welches würdet ihr mir empfehlen).

Danke im Voraus

Antwort
von alexbeckphoto, 40

Grundsätzlich würde ich bei einer solchen Frage eigentlich dazu raten, ein neues Objektiv zu kaufen. Das macht in der Regel mehr Sinn als einen neuen Body. Allerdings haben DSLRs im Film-Modus weit größere Probleme als das Objektiv, z.B. der Codec, der Tiefpass-Filter etc, so dass das Objektiv hier dann schon gar nicht mehr so stark zum Tragen kommt… Zumindest was die Qualität angeht…

Bei Full-HD hast du "nur" eine Auflösung von etwa 2 Megapixel. Das schaffen selbst günstige Objektive, vor allem weil die Qualität in der Kamera dann durch die Kompression ohnehin noch mal "eingedampft" wird, so dass am Ende hier kaum ein Qualitätsvorteil von hochwertigen Objektiven gegenüber günstigen Objektiven übrig bleibt. Eher im Gegenteil: je schärfer eine Optik desto mehr Deteils werden erfasst und desto stärker muss die Kamera komprimieren um die vorgegebenen Datenraten einhalten zu können, was den Vorteil wieder wett macht...

Allerdings würdest du, das ist jetzt das große Problem, auch mit einem neuen Body kaum bessere Qualität bekommen, denn das Grundproblem bleibt (zumindest bei günstigen Kameras aus dem Amateur-Segment) das Selbe. Du hättest mit einem aktuelleren Gerät lediglich einen kleineren Vorteil was Bildrate und Kompression betrifft, die sichtbare Bildqualität würdest du damit aber kaum verbessern, weil das Grundsätzlich bestehende Problem der Farbunterabtastung des H.264 Codecs, der in günstigen DSLRs eingestzt wird, und der 8 bit Verarbeitung bestehen bleibt.

Neue Objektive könnten dir allerdings gewisse Vorteile bei der Lichtstärke und der Handhabung (besserer Focus durch weiteren Verstellweg) bieten, das setzt aber voraus, dass du auch die "richtigen" Objektive kaufst, bei denen das auch tatsächlich der Fall ist. Dabei kann sich nur die bessere Lichtstärke ein wenig auf die Qualität auswirken, wenn du bei wenig Licht filmst. Ebenso könntest du durch andere Brennweiten und höheren Lichstärken eine bessere Bildwirkung erzielen, indem du besser mit der Tiefen(un)schärfe spielen kannst und ein "schöneres" Bokeh bekommst. 

Bei einer neueren Kamera hättest du eigentlich fast nur den Vorteil der Bildrate, was dir die Möglichkeit von Zeitlupen bringen würde. Aber eben eigentlich kaum eine grundsätzlich bessere Bildqualität.

Antwort
von floppydisk, 43

sofern du tatsächlich noch mit sowas wie einem 18-55er fotografierst, dann auf jeden fall ein neues objektiv.

ich würde zu einem tamron 17-50mm f2.8 greifen oder zu einem 35mm f1.8.

Antwort
von oleee55, 42

Dein Body ist nicht das Problem!

Im Normalfall immer ein besseres Objektiv kaufen, da sich dies viel mehr auf die Bildqualität auswirkt. Grade zum Filmen sind die Walimex Objektive von der Preis/Leistung unschlagbar, vor allem das 35mm ist sehr gut.

LG
Ole

Kommentar von nextreme ,

insofern er den Automatikmodus bzw den AF jemals verlassen hat.

Kommentar von Batu75 ,

Ja, ich fokussiere hauptsächlich nur noch manuell. Danke für die Empfehlung. Ich würde mir dann wahrscheinlich diese hier zulegen: http://www.amazon.de/Walimex-Pro-35mm-Gegenlichtblende-Objektivbajonett/dp/B004Z... Meine Frage ist jetzt nur noch ob dieses Objektiv für die Canon eos 550D geeignet ist, sprich ob das die Kamera auch "packt".

Kommentar von oleee55 ,

Klar packt die das! 

Antwort
von sogger30, 36

Die EOS 550D hat die selben Sensoren wie 700, 750,600,D usw.. kauf ein vernünftiges Obejktiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten