Frage von biakua, 79

cannon EOS 700d (P)Modus gute weihnachtsbilder erziehlen?

moin frohe weihnachten erstmal,habe mein cannon jetz 3 tage absoluter Anfänger,nun bin ich auf den P Modus gestossen,macht drausen supper Fotos,nur drinnen will es nicht so wirklich die Fotos haben immer einen gelbstich

will das heute abend nicht versauen,,abt ihr einen tipp welcheeinstellungen mann da wählen sollte

Antwort
von dropdead999, 58

Bei P musst du die ISO selbst einstellen.

Im Innern musst du dort eine höhere Zahl (je nachdem wie hell es ist) einstellen als draußen. Kannst es Innen ja mal mit ISO640 oder ISO800 probieren. Zu hoch würde ich aber auch nicht gehen, da das Bild dann langsam anfängt zu rauschen in den dunkleren Bereichen.

Kommentar von dropdead999 ,

Dazu kommt: Überprüfe, ob du den Weißabgleich auf Automatik gestellt hast.

Antwort
von darkhouse, 22

Wie schon gesagt: Weißabgleich, da bitte mehrere Varianten probieren, damit kann man den Gelbstich korrigieren, also das Bild wärmer oder kühler gestalten. Und innen ohne Blitz mit ISO800 oder maximal ISO1.600 fotografieren, evtl. 1/3 oder 2/3 abblenden, das verschafft dir noch kürzere Belichtungszeiten bei etwas dunkleren Bildern. Bei mir in der Wohnung mache ich ISO800-Bilder mit Weißabgleich je nach gewünschter Stimmung und etwas abgeblendet mit 1/15 bis 1/60 s ohne Blitz und mit ruhiger Hand.

Kommentar von biakua ,

hi...also hab die fotos an weihnachten mit den p modus versucht,ging mächhtig in die hose :(viele Fotos sehr schlecht geworden,,, glaub ich muss mich wirklich anfreunden mit den M modus,,,,,das problem keinen plan was mann da einstellen muss,,,gibt es da im internet Anleitungen was mann da so einstellen soll

Kommentar von darkhouse ,

Das ist ja das Problem, dass man sich wirklich mit den Grundlagen der Fotografie beschäftigen muss. P bedeutet Vollautomatik (nur für die korrekte Belichtung!) mit vielen Eingriffsfunktionen (Belichtungswerte, ISO, Abblenden etc.), möglicherweise wäre das Programm A+ besser gewesen, hier sucht die Kamera alle Funktionen inkl. Szenenprogramm selbst aus und das passt oft gut, die Eingriffsmöglichkeiten sind deutlich reduziert. M-Modus ist eher ungeeignet, da man hier wirklich wissen muss, was man tut, jede Einzelheit. Sonst ist das Ergebnis noch schlechter.

Antwort
von Hasibert, 43

Du musst den Weißabgleich (WB) je nach Art der Beleuchtung einstellen. Normalerweise erkennt das auch der automatische Weißabgleich, man kann aber auch bei gleichbleibender Beleuchtungsart den WB gezielt auf Glühlampe, Energiesparlampe usw. einstellen. Etwas schwieriger ist es, wenn verschiedene Lichtquellen mit unterschiedlichen Farbtemperaturen im Raum vorhanden sind, wo es schon öfter zu unerwünschten Farbstichen kommen kann.

Antwort
von Airbus380, 26

Das wird mit dem wahrscheinlich vorhandenen Kitobjektiv schwierig. In der Wohnung ist es leider zu dunkel und das Kitobjektiv zu lichtschwach um vernuenftige Fotos hinzukriegen. Am unproblematischsten ist sicherlich Blitzlicht. Das hat aber leider auch verschiedene Nachteile: kalkige Gesichter, rote Augen, keine Stimmung.

Mit Erfahrung und einem separaten (staerkeren) Blitzgeraet kann man diese Nachteile weitgehend ausschalten.

Du kannst aber mal Folgendes probieren. Du stellst ein: "M", ISO 800, Blende 5,6  und 1/30 oder 1/60sec und klappst das Blitzlicht aus.

Antwort
von Lukas1357924680, 52

Die Nachteile des P Modus: 

Bei verstellten Kameraparametern wie Belichtungskorrektur, ISO-Zahl … greift keine automatische Kontrolle der Kamera (http://www.kleine-fotoschule.de/kreativprogramme/programmautomatik-p.html)

Du solltest daher etwas an den Einstellungen rumspielen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community