Cannabis/Nikotin-Entzugserscheinungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

Deine Symptome deuten auf Entzugserscheiningen hin.

Leider erzählst Du nicht wie viel bzw. seit wann Du Zigaretten und/oder Gras rauchst.

Eine gute Möglichkeit von Zigaretten weckzukommen sind E-Zigaretten. Die sind wesentlich weniger schädlich und das Suchtverhalten ist ein ganz anderes. Da Nikotin im Reinzustand bei weitem nicht so suchtgefährdend ist.

Erst der Cocktail aus den hunderten von Zusatzstoffen, den die Tabakindustrie dem Tabak beimischt, macht Nikotin zu einem extrem suchtgefährdenden Stoff.

Es gibt ein paar Punkte die bei E-Zigaretten zu beachten sind.

Da nicht beschrieben wird in wieweit Du Raucher bist, werde ich es nicht weiter vertiefen.

Bei Fragen einfach melden.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frederick2001
13.09.2016, 06:00

Hast du schon wirklich recht, aber was hast du noch zu E-Zigaretten zu sagen?

0
Kommentar von Carnifexxx
13.09.2016, 17:58

Ja das ist mir im Nachhinein auch aufgefallen das ich diese Info noch hätte einbauen sollen^^' Also ich kiffe seit c.a. 5 Jahren und seit 4 Jahren jeden Tag. Zur Menge kann ich sagen das es in Vergleich zu vielen anderen nicht viel ist, ich würde sagen 0,3 Gramm am Tag. Weil ich zu 80% durch die Bong rauche und die Köpfe eben sehr klein sind. Weil mein Körper scheinbar nicht viel braucht um den gewünschten Zustand zu erreichen. Aber auch nie Pur, also immer mit Tabak gemischt. Bevor ich mit dem Kiffen angefangen habe war ich kompletter Nichtraucher. Aber da ich ja eben durch das Kiffen auch täglich Nikotin mit geraucht habe ich mein Körper wohl auch davon abhängig.

0