Cannabisfund im Auto?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage ob die Fahrzeugdurchsuchung rechtens war stellt sich nicht mehr, denn sie war ja erfolgreich.

Es kommt natürlich darauf an wo der Stoff in Deinem Auto gefunden wurde. Zunächst kannst Du aber behaupten daß Dir der Stoff nicht gehört, sondern wohl einem Deiner Mitfahrer. Letztlich muß man Dir nachweisen daß Der Stoff Dir gehört, je nach Fundort könnte das schwierig sein.

Sollte man Dir den Besitz nachweisen können wird es sehr wahrscheinlich, da keine Vorstrafen, auf eine Einstellung hinauslaufen. Ansonsten höchstens eine Geldstrafe. Alles bis 90 Tagessätze beträgt, beudeutet keine Vorstrafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElHayo
03.09.2016, 13:59

Danke für deine Antwort. Das Zeug befand sich zum Zeitpunkt der Durchsuchung leider im staufach der Fahrerseiten Tür.
Außerdem meinten die Polizisten, dass sie es der Führerscheinstelle melden und ich wahrscheinlich regelmäßig einen Urin Test abgeben muss.

0
Kommentar von Busverpasser
03.09.2016, 16:37

Zitat:

"Die Frage ob die Fahrzeugdurchsuchung rechtens war stellt sich nicht mehr, denn sie war ja erfolgreich."

Natrürlich kann man da im Nachhinein Rechtsmittel dagegen einlegen. Und wenn man es richtig Anstellt, werden sogar die Beweismittel unzulässig und können nicht zur Anklage genutzt werden.

Man braucht halt einen guten Anwalt! ;-)

0
Kommentar von ElHayo
03.09.2016, 17:10

Was man eventuell noch dazu sagen sollte ist, dass ich einen Rechtsschutz besitze genauer gesagt: Verkehrs-Rechtsschutz (Komfort) der DEVK.

Wobei sich die Selbstbeteiligung auf 150€ je Rechtsschutzfall beläuft.

0

Die Polizei hat ganz korrekt gehandelt, du hast dich leider so verhalten, dass du verdächtig geworden bist. Denn wenn ein Polizist das Auto durchsuchen will, kann er das machen. Wenn du dich schon dagegen wehrst, bist du verdächtig.

Das heißt für die Polizisten, du hast was zu verbergen. Und wenn sie dann auch noch fündig werden, naja dann bist du der Richtige.

Wie das weitergeht, wird dir die Polizei sagen, sie werden dir auch bestimmt erklären, dass du ohne Anwalt nichts mehr sagen musst zu der Sachlage. Das nimmt nun den rechtlichen Weg. Da die Menge geringfügig (1,5 Gramm) ist, wird es nicht allzu heftig werden. Aber dein Anwalt wird dich beraten. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na du bist irgendwie aufgefallen und hast dann eine Durchsuchung verweigert.

Die war dann erfolgreich. Das war Pech. Nimm dir nen Anwalt. Da es eine geringe Menge war dürfte die Strafe nicht so hoch ausfallen.

Das kann dir dein Anwalt schon vorher ungefähr sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus01
03.09.2016, 13:54

Und Du solltest nicht vergessen zu sagen daß das Anwaltshonorar in Strafsachen bei 500 Euronen anfängt.

0

Bei 1,5 Gramm wird das Verfahren wahrscheinlich sowieso eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?