Frage von TodesBeat, 79

Cannabis und Alkohol Gesellschaft?

Jährlich sterben etwa 2,5 Millionen Menschen an den folgen von Alkoholkonsum.

An Cannabis 0.

Kann mir jemand das Verbot erklären?

Antwort
von Ille1811, 32

Es ist doch auffällig, dass Canabis ausgerechnet zu dem Zeitpunkt (1929), als Aspirin erfunden wurde, mit ins Opiumgesetz aufgenommen wurde.

Alkoholiker und Nikotinsüchtige steigern die Steuereinnahmen und sterben oft vor Erreichen des Rentenalters....

Was sagte vor einigen Jahren (Freudscher Versprecher?) mal ein Politiker? "In diesem Staate geschieht alles zum Wohle der Paragraphen!"

Antwort
von watermelon100, 48

Cannabis wurde damals so weit ich weiß, wegen einem Ägyptischen Politikers verboten, weil er Arbeiter für die Weiterentwicklung seines Landes brauchte, Cannabis sie aber zu faul machte. Das verbreitete sich dann über die Welt. Warum das heute noch so ist, darüber hat OpenMind gerade ein ser gutes YouTube Video gemacht, kannst du dir ja mal angucken, gibt nämlich mehrere Theorien. Der Kanal ist generell cool wenn du dich für Drogen interessierst.

Kommentar von aXXLJ ,

Die "ägyptische Arbeiter-Variante" ist mir vollkommen neu.
Diese scheint glaubwürdiger: https://de.wikipedia.org/wiki/Drogenpolitik

Kommentar von watermelon100 ,

Ja das scheint mir auch glaubwürdig. Woher ich das andere habe, weiß ich auch nicht mehr genau, ich habe das vor ein paar Jahren mal gelesen und dann jetzt hier halt so geschrieben..

Antwort
von aXXLJ, 13

https://de.wikipedia.org/wiki/Drogenpolitik

Vermutlich willst Du gar nicht wissen, warum Cannabis verboten wurde - sondern Dir geht es vermutlich eher um den Widerspruch, dass die Substanz mit (deutschlandweit) jährlich 74.000 Folgetoten (Alkohol) erlaubt ist, während Cannabis mit (weltweit) jährlich 0 Folgetoten weiterhin - mit bislang minimalen Ausnahmen - verboten bleibt.

Antwort
von he1lan2, 38

Nicht wirklich. Vermutlich das höhere Suchtpotential.
Viele Alk-Wirkungen kommen ja nicht, weil die Leute süchtig (=krank) sind, sondern hemmungslos und dumm!
Aber da die Wahrheit zu finden ist sehr schwer, da große kapitalkräftige Firmen ect. da auch mitmischen (Pharmaindustrie, Kunststoffindustrie siehe unten, ect.).

Den Ursprung kann ich dir erklären:

Hanf war ein wesentlicher, natürlicher Rohstoff für stoffe, Seile, ect.
In der Mitte des vorigen Jahrhunderts kamen Kunststoffe in "Mode" und brachten riesige Industrien zum Entstehen, vor allem in den USA. Diese standen in Konkurrenz zu den Bauern, die ihren Hanf verkauften.
Rest kannst du dir denken.......

Antwort
von Alpako995, 33

Die Diskussion hat schon sooooo ein Bart!

Cannabis ist und bleibt eine Droge!

Man braucht Argumente dafür und keine Argumente gegen Alkohl!

Kommentar von maxderfuchs ,

Alkohol ist auch eine Droge und die schlimmere noch dazu kannst du alles in Dokus oder Statistiken sehen. Informier dich doch bitte zu dem Thema ;)

Kommentar von PeterDerFile ,

Ahhh, also wenns eine Droge ist, muss es verboten bleiben? Gut geschlussfolgert, Watson! Der einzige, der in dieser Diskussion einen Bart trägt, sind die Argumenten der Gegner einer Legalisierung. Es ist immer der selbe falsche Rotz, denn man hört, und mittlerweile im Schlaf mit guten Gegenargumenten werfen kann.

Kommentar von Solaris80 ,

Alkohol ist sogar eine Droge mit tödlicher Dosis, also tatsächlich ein echtes Rauschgift.
Eine tödliche Dosis ist bei Cannabis nur in der Theorie möglich, da der Körper in der Realität diese nicht aufnehmen könnte.

Es gibt keinen vernünftigen wissenschaftlichen Grund dafür, Cannabis zu verbieten während Alkohol erlaubt ist.
Nur "Tradition" und Lobby-Interessen.
Wer das anders sieht, hat keine Ahnung, sorry.

Kommentar von Alpako995 ,

immer diese Drogen Junkies! Es geht nicht um Alkohl! Ich will ja nicht behaupten kiffen macht dumm, aber.... Glücklicherweise leben wir in einer Demokratie und Cannabis ist verboten!

Kommentar von PeterDerFile ,

Ja stimmt. Warum sollten denn Forscher, Wissenschaftler, Experten, Richter und und über sowas entscheiden. Leute die eindeutig Ahnung davon haben. Nö..lass lieber das Volk entscheiden, welches so viele Vorurteile gegen über Cannabis ist hat, und deren einzige Informationsquelle wahrscheinlich ein RTL-Report vor 20 Jahren war. :)

Kommentar von Solaris80 ,

Ich weiß nicht wen du mit Drogen Junkies meinst.
Jedenfalls konsumiere ich persönlich seit 10 Jahren weder Alkohol noch Cannabis noch irgend eine andere Droge außer Kaffee und Tabak.
Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden.
Es geht nicht um Alkohol?
Vielleicht solltest du dir die Frage oben noch einmal ansehen. Es geht genau darum, warum Alkohol mit den vielen Todesopfern erlaubt ist, während Cannabis verboten ist.

Antwort
von TomahawkDonVito, 29

Da es der Pharma- und Alkoholindustrie schaden würde und in unserem Land nur die Grosskonzerne das Sagen haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community