Frage von lukastrial, 251

Cannabis (Marijuana, Gras) Geruch im Hausflur,darf der Vermieter mir kündigen?

Mein Vermieter will, dass ich kündige da der gelegentlich leichte Cannabis Geruch die anderen Mieter im Haus stört. Darf er das einfach so? Da ich der einzige bin der im Haus raucht (die anderen mieter rauchen weder Zigaretten noch sonstiges)ist es klar aus welcher Wohnung der Duft stammt.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von noname68, 169

rauchen (auch sehr starkes)  ist laut einigen gerichtsurteilen in der eigenen mietwohnung zulässig, das ist kein kündigungsgrund. wenn dein vermieter den verdacht hat, dass du illegale drogen rauchst, muss er das erstmal gerichtsfest beweisen können, wenn er darauf eine kündigung stützen will. er kann alles mögliche von dir verlangen/wünschen/bitten, auch dass du selbst kündigst, aber das ist eben nicht relevant.

trotzdem solltest du in zukunft nicht mehr in der wohnung kiffen, irgendwann wird es dir ohnehin große probleme bereiten

Antwort
von DerHans, 158

Wenn du den Hausfrieden störst, (und das tust du, wenn der Flur nach Hasch riecht) kann der Vermieter dich abmahnen, und im Wiederholungsfall kündigen.

Antwort
von TrudiMeier, 172

Dein Vermieter darf dich abmahnen und verlangen, dass der Geruch beseitigt wird. Wenn sich die anderen Mieter dauerhaft und massiv durch den Geruch gestört fühlen, darf er dir auch kündigen.

Du solltest also ausreichend lüften und dafür Sorge tragen, dass sich andere Mieter nicht gestört fühlen.

Antwort
von aXXLJ, 125

Du müsstest ein so genannter "Ausnahmeerlaubnis-Inhaber nach § 3 Abs. 2 BtMG" sein, also ein Patient mit Genehmigung Cannabis zu medizinischen Zwecken zu gebrauchen, um mietrechtlich einen gewissen Schutz bezüglich der entstehenden Gerüche zu genießen.
Als reiner ("illegaler") Genusskonsument würdest Du in einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit dem Vermieter vermutlich unterliegen.

Such Dir eine neue Bleibe. Und bei Gelegenheit googelst Du mal "Ona breeze" und "Ona Gel", damit künftige Umzüge unterbleiben können.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 116

Na wiedermal ein Fake.

Antwort
von Welux, 156

Nö, müsste er beweisen. Der Konsum ist LEGAL in Deutschland. Besitz verboten. Er dürfte kündigen wenn es richtig heftig stinkt und du damit die Leute belästigst. 

Ich würde ihm einfach sagen das du dafür sorgst, dass es nicht mehr stinkt und fertig. Rausschmeißen kann er dich dafür nicht.

Antwort
von lukastrial, 80

Vielen Dank für die antworten, habe den Ratschlag befolgt mir eine neue bleibe zu suchen und gefunden :)

Antwort
von Bosskoch, 83

Nur so als Tipp wenn du Zuhause kiffst: Versuch alles abzudichten indem du an den Türspalt ne Decke oder so legst. Und versuch möglichst weit weg von der Haustür zu kiffen und benutz Duftkerzen. Dann passiert sowas nicht. Oder rauch einfach am Fenster.
Auf deine eigentliche Frage kann ich leider net antworten, kenn mich da net aus sorry^^

Antwort
von BradleyBiggle, 130

Hallo

ja kann er, sogar Fristlos! 

Du hast illegale Substanzen in deiner Wohnung, sei froh das dich noch keiner Angezeigt hat!

LG

Kommentar von Welux ,

Nein kann er nicht, er hat keinen Beweis für den Besitz von Gras, lediglich eine Vermutung + Geruch. In Deutschland stehst du immer in der Beweispflicht.

Kommentar von BradleyBiggle ,

Na spätestens wenn die Polizei mal vorbeikommt ist der Beweis erbracht und dann folgt die fristlose Kündigung sofort!

Kommentar von TrudiMeier ,

Daran zweifle ich. Allein der Geruch aus der Wohnung des Mieters beweist nicht, dass er Canabis besessen und geraucht hat. Das kann ja auch sein Besuch gewesen sein ..... Eine fristlose Kündigung rechtfertigt das ebenfalls nicht.

Kommentar von lukastrial ,

Die Polizei stand bereits durch die Nachbarn vor der Tür, hat in meiner Abwesenheit durch meine Fenster einen Einblick in meine Wohnung bekommen, konnte aber nichts unternehmen da keinerlei handfeste beweise vorliegen, sogar bei aktivem geruch im gang konnten diese nicht in meine Wohnung da Gefahr im Vollzug kein ausreichender Grund ist für eine Wohnungsdurchsuchung ohne Richterlichen Beschluss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community