Frage von KANDAMUSIC, 242

Cannabis Legalisierung.. Wie steht ihr zu diesem Thema?

Ich würde euch gerne mal fragen wie ihr zu dem Thema steht.

Sollte Cannabis eurer Meinung nach ohne rechtliche Problem gekauft und konsumiert werden dürfen oder nicht?

Was ist eure Begründung zu eurer Antwort?

Antwort
von MacWallace, 8

Hallo,
das ist natürlich ein komplexes Thema und ich bin vielleicht auch ein bisschen spät, aber ich möchte gern auch noch meinen Senf dazu geben.
Also ich finde aus vielen Gründen sollte es legalisiert werden. 
(1) Viele Jugendliche konsumieren Cannabis und das oft nur weil es verboten ist. Was man nicht darf, will man um so mehr. Es ist "cool" etwas illegales zu machen, das Gesetz zu brechen. Wenn es also legalisiert wird, gibt es diesen Grund für Jugendliche nicht mehr. Ich weiß, dass das vielleicht 1-2% der jugendlichen Konsumenten betrifft, also weiß Gott nicht jeden, aber jeder einzelne der davon abgehalten wird vor seiner Volljährigkeit Rauschmittel zu konsumieren, ist doch ein Fortschritt oder? 
(2) Wer wirklich an Cannabis kommen will, schafft das ohne Probleme. Es kennt doch wirklich jeder einen Dealer oder kenn jemanden, der einen kennt. Wenn ich jetzt also sage "Ich will jetzt einen rauchen!", dann hält mich so ein Verbot auch nicht ab. Und, da lehne ich mich jetzt mal weit aus dem Fenster, das dürfte wohl den meisten so gehen!
Damit komme ich auch direkt zu (3). Wenn jeder, der konsumieren will, auch konsumieren kann, dann macht das einen großen Gewinn für die Dealer, Gewinn, der sich in Form von Steuern in die deutsche Staatskasse befördern lassen könnte, denn wenn ich dafür keine Freiheits- oder Geldstrafe in Kauf nehmen muss, bin ich auch bereit 5€ mehr für das Cannabis auszugeben, Steuern eben. Ich denke das geht vielen ähnlich. 
(4) Auch wenn das vielleicht kein richtiger Grund ist, aber Cannabis ist auch nicht gefährlicher als Alkohol oder Zigaretten. Er steht im Verdacht Lungen-, sowie Hirnschäden zu verursachen, Folgen, die Alkohol und Zigaretten auch haben. (Alkohol Hirn- und Zigaretten Leberschäden) Man muss jedoch sagen, dass ein bis zwei Joints am Tag natürlich nicht die selben Lungenschäden, wie 20 Zigaretten (~eine Packung) haben können, schon rein von der Menge her. Und wenn man mal drüber nachdenkt, wie viel manche Personen an einem Wochenende "saufen", dann wollen wir das mit den Hirnschäden doch mal hintenanstellen. Damit will ich sagen, dass das mit Alkohol auch passieren kann. Meiner Meinung nach zumindest.
Ich bin der Meinung man sollte Cannabis in einem regulierten Markt erlauben. Das bedeutet, dass nur eine gewisse Menge des Rauschmittels pro Monat oder pro Woche erlaubt sind. Wenn man weiß, dass man in einer Woche wieder etwas kaufen darf, dann überlegt man sich nämlich doch zwei mal, ob man heute noch was illegal holen muss. Das führt, unter der Prämisse, dass das Ganze gut geregelt ist und akzeptiert wird, dass Cannabis in "gesundem" Maße, als Genussmittel, genutzt werden kann.
Ich hoffe, man kann meinen Überlegungen folgen.
LG Dr Blex

Antwort
von Midgarden, 141

Das Leben bewältigt man nicht im Alkohol- oder Drogenrausch - deshalb: nein, keine Legalisierung

Außerdem schädigt es gerade während der Pubertät (und damit der besonders beliebten Einnahmezeit) die persönliche Entwicklung, aber auch die des Gehirns  

Kommentar von BigQually ,

Wo soll den eine Bestrafung der Konsumenten helfen? Die Pubertären Menschen können nicht beschützt werden ohne Jugendschutz, dieser ist nur möglich wenn es auch legal verkauft wird. Der Dealer gibt nichts aufs Alter, der würde selbst 15 Jährigen Heroin verkaufen.

Kommentar von Chemistry145 ,

oh und deshalb muss man es legalisieren? der Dealer kann es auch kaufen und dann einfach weiter geben.. und das noch viel einfacher als wenn es illegal ist

Kommentar von BigQually ,

Naja, du redest von einem Konzept was du selber erstellt hast. Meines wäre zb. das man Cannabis nur in einem Coffeeshop ab 21 erhält und es auch dort konsumieren soll. Die Einnahmen sollte dann zu Aufklärung von Jugendlichen & Erwachsenen verwendet werden, diese ist zb. bis heute nicht wirklich existent.

Kommentar von Chemistry145 ,

Ja das Konzept ist nicht schlecht.. allerdings wird der Illegale Markt nicht besser werden weil es so viele Jugendliche gibt die das konsumieren und dann anderen wieder das zeug verkaufen und probieren lassen

Kommentar von Midgarden ,

Habe ich irgendetwas von Bestrafung geschrieben? Nein.

Von Jugendschutz und frei käuflichen Drogen in einem Atemzug zu reden, ist etwas makaber - kein gesunder Jugendlicher braucht THC, solange ihm nicht irgendwelche Schwachköpfe einreden, daß er das braucht, daß es in ist oder sonstwas

Kommentar von BigQually ,

Ich habe nie behauptet das man das ohne Altersregelung verkaufen soll. Cannabis ab 21 fände ich eine sehr gute Idee, nur dann halt nicht im Supermarkt sondern an einer Stelle wo auch geprüft wird ob derjenige bereit für Cannabis ist.

THC soll man aber konsumieren dürfen, ansonsten wäre das gegen eure Verfassung - die schreibt auch vor das ich mich selbst verletzten darf. Wo bleibt dann das Recht dazu? Zurzeit wird es mir verwehrt.

Antwort
von Kodringer, 13

Ja sollte es, genau wie jede andere Substanz. Die grenze zwischen legal und illegal wurde willkürlich gezogen, ohne jede Relation zur Schädlichkeit. Nach 70 Jahren erfolglosem Verbot sollte man sich Gedanken machen, ob man nicht vielleicht mal umdenken sollte.

Antwort
von user138383, 125

Warum nicht das wäre mein gutes recht wenn ich 18 bin und über mich selbst bestimmen kann dann darf ich doch sicherlich nehmen und trinken was ich möchte das Gesetz greift mir für viel zu sehr in die Persönlichkeit und in die Freiheit ein.

Antwort
von GreenDayFan97, 155

Ist mir eigentlich ziemlich egal. Jeder muss selbst entscheiden, ob er Drogen nehmen will oder nicht. Die, die es machen wollen, machen es auch, wenn es illegal ist. Das einzig positive am Legalisieren wäre, dass Leute die krank sind und starke Schmerzen haben, davon profitieren könnten.

Kommentar von KANDAMUSIC ,

Eine Legalisierung würde viele Vorteile mit sich bringen. Nicht nur das Kranke die keine Genehmigung haben ganz legal an ihre Medizin kommen würden sondern auch Leute keine Angst mehr vor gestreckter Ware haben müssten.

Kommentar von MaraleinBenny ,

Bin ganz deiner Meinung. Gerade Cannabis ist doch im Vergleich zu anderen Drogen noch das kleinste Übel. Verstehe nicht warum Zigaretten und Alkohol legal sind, Cannabis aber nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Alkohol 10x gefährlicher sein kann. Hab noch nicht gehört dass jemand an Cannabis gestorben ist...zumindest nicht von "gutem Cannabis" ohne Streckmittel...

Kommentar von Chemistry145 ,

Dafür macht es deine Psyche kaputt

Kommentar von GreenDayFan97 ,

Alkohol und Zigaretten sind eine frühe Erfindung. Heute hätte man das bestimmt auch nicht mehr legalisiert.

Kommentar von MaraleinBenny ,

Es macht meine Psyche nicht mehr kaputt als tabak, welcher legal ist. Somit nimmt sich gar nichts. Beides ist für Kinder und Jugendliche schädlich, kontrollieren kann man's dennoch nicht (siehe Zigaretten), egal ob legal oder illegal. Will gar nicht wissen wieviele 12-jährige kiffen. Es sollte kontrolliert von statten gehen, nur in gewissen lokalen wie oben schon eine Person erwähnt hat und erst ab nem gewissen Alter. Daran sehe ich nix verkehrtes...

Kommentar von MaraleinBenny ,

Und doch greendayfan, das denke ich schon. Der Staat verdient gut dran, irgendwo muss das Geld ja herkomm ;)

Kommentar von Chemistry145 ,

Ich peils einfach net... Wie ist den dann der Rausch bei dir?

wenn Tabak genau so auf deine Psyche wirkt wie Gras stimmt bei dir ja ihrgendwas nicht?

Kommentar von MaraleinBenny ,

Natürlich wirkt Cannabis anders im Körper als tabak. Jedoch heißt dss ja nich zwingend, dass es schlechter ist für den Körper! Wir reden hier natürlich von alles in Maßen und ab einem gewissen alter.

Kommentar von Chemistry145 ,

Ja es ist nicht schlechter für den Körper das ist mir schon klar..

Allerdings kann man wenigstens keine Angstzustände von Tabak bekommen bei Cannabis kommt das öfter vor

Kommentar von MaraleinBenny ,

Ja...nun frage ich dich, warum ist thc illegal, obwohl es nicht schädlicher ist bzw gewissen Menschen sogar helfen kann und Tabak legal obwohls nur Negatives gibt? Das Risiko von Angstzuständen o.ä. Muss doch jeder selbst tragen, der es konsumiert. Man wird doch nicht gezwungen dazu. 

Oah ja thc ist was andres als tabak, natürlich wirkt es anders. Aber ich wage zu behaupten, dass die Entzugserscheinungen die gleichen sind und rein psychisch bedingt, nicht vergleichbar mit Heroin, Kokain o.ä.

Kommentar von Chemistry145 ,

Dann müsste man Morphium oder Speed usw. auch legalisieren weil es ein par Menschen hilft.. die par leute sollen sich lieber eine sondergenehmigung holen

Kommentar von MaraleinBenny ,

Tatsache ist, dass noch kein Mensch an Cannabis gestorben ist, was bei Speed definitiv schon passiert ist. Du kannst nicht alle Drogen in einen Topf werfen! Informier dich doch mal genau über Cannabis und die Wirkung von thc, bevor du dies mit Speed Vergleichst!

Kommentar von Chemistry145 ,

Es ist schelß egal ob keiner davon gestorben ist... von LSD ist auch noch keiner gestorben.. dafür sind tausende Psychosen und Angststörungen verantwortlich

Kommentar von MaraleinBenny ,

Ich bitte dich...informiere dich im Internet ausgiebig drüber. Speed, Kokain, heroin und was es da sonst noch so gibt sind alles chemische Drogen, Mist also. man wird psychisch sowie körperlich abhängig. Wer ab und zu mal in n Cafe gehen will und dort kontrolliert Cannabis rauchen will, was meiner Meinung nach nicht viel anders ist als tabak), soll das doch tun dürfen. Wir sind doch alle für uns selbst verantwortlich, es zwingt dich keiner das zu tun wenn du Angst vor Psychosen hast. Fakt ist, dass es vielen Menschen den Alltag erleichtern würde (zb torretsyndrom). Das mit den Sondergenehmigungen ist zwar ne nette Idee, wird aber so nicht funktionieren. Das wird einem ärztemarathon ähneln und wenn der Arzt sagt er kriegt ned verschrieben, kauft er sichs halt wieder schwarz wenns ihm hilft. Mach dich schlau wenn dich das Thema interessiert, Bild dir deine eigene Meinung darüber, nicht einfach sagen es darf nicht legal werden weils soviele sagen. Informier dich doch zB mal darüber, warum es denn damals verboten wurde, finde ich auch sehr interessant ;)

Kommentar von Chemistry145 ,

Hab mich genug darüber informiert und oft genug es selber ausprobiert..

Speed oder MPH hilft jeden Tag auch tausenden leuten (auch mir hat es früher geholfen)

Morphium hilft auch sehr vielen menschen jeden tag

Wenn jeder für sich selber verantwortlich ist sollte man gleich Drogen shops eröffnen mit Kokain im sonderangebot..

würde gleich mal was ziehen

Kommentar von MaraleinBenny ,

Klar kann es auch helfen, jedoch sind die "Schäden" am Körper weitaus gravierender!

Kommentar von Chemistry145 ,

Seh ich nicht so.. pures Heroin ist glaub ich sogar gesünder wenn du jeden Tag ohne es zu überdosieren spritzt

Kommentar von Kodringer ,

Du solltest dich genauer informieren. Abgesehen dass Kokain keine synthetische Droge ist (chemisch ist nämlich jede) sagt natürlich oder synthetisch absolut gar nichts über über die Schädlichkeit oder das Abhängigkeitspotenzial aus.

Heroin ist im Übrigen für den Körper viel besser verträglich als Alkohol, und LSD viel besser als Cannabis, obwohl synthetisch.

Kommentar von GreenDayFan97 ,

Die Psyche ist aber nicht der Körper. Da hättest du dich vorher anders ausdrücken müssen.

Kommentar von MaraleinBenny ,

Und liebe Leute, ich sagte nicht mit einem Satz dass Tabak oder thc meine Psyche kaputt macht. Es war die Rede von der Wirkung auf den Körper. Tabak ist schädlich für den Körper, also physisch. Thc spricht einen bestimmten Bereich im Gehirn an, ruiniert aber nicht die Psyche!

Kommentar von Chemistry145 ,

THC kann die Persönlichkeit total verändern..

Sehe jeden tag solche leute

Kommentar von MaraleinBenny ,

Ebenso Alkohol...ist dennoch legal ;) kann sogar einfach im Supermarkt gekauft werden. Ich sage ja nicht dass es einfach so zu kaufen sein soll. Aber was wäre Verkehrt daran,in gewissen Pubs Cannabis rauchen zu dürfen (nur dort!) in geringen Mengen und ab einem gewissen Alter? So könnte das nicht so enden wie bei Alkohol und Tabak, welche schon 12-jährigr zu sich nehmen um cool zu sein 

Kommentar von Chemistry145 ,

Ja das wäre akzeptabel.. dann sollte aber meiner meinung nach auch andere Drogen dort sein und auch die darf man nur in bestimmten megen nehmen.. sollte sogar mit Alkohol so sein

Kommentar von MaraleinBenny ,

Nein, da bin ich anderer Meinung. Wie gesagt, du vergleichst hier Äpfel mit Birnen ;) ich kenne heroinabhängige, das ist definitiv nicht gesund, auch nicht in geringen Mengen. Das Zeug macht sofort abhängig. Ebenso kenne ich Leute die Cannabis konsumieren...da gibts keine körperlichen Entzugserscheinungen oder sonst was. Und nein, ich selbst nehme generell gar keine Drogen, trinke auch keinen Alkohol. Also bin ich nicht für eine Legalisierung weils für mich praktisch wäre nein, ich bin dafür weils in meinen Augen einfach Unfug ist :)

Kommentar von GreenDayFan97 ,

Du sagtest Zitat "Es macht meine Psyche nicht mehr kaputt als tabak, welcher legal ist."
Weicht schon ziemlich ab von dem, was du jetzt sagst. Aber nun gut. Hat auch nichts mehr mit der eigentlichen Fragestellung zu tun.
Wenn man sich in die Regierung hineinversetzt und sich vorstellt sie entscheidet "gefährliche Drogen machen wir jetzt legal" muss sie das rechtfertigen. Nur wie? Die Regierung kann es nicht einfach legalisieren ohne dafür runtergemacht zu werden von der Opposition.

Kommentar von MaraleinBenny ,

Ja...das einzige was passiert ist, dass ich psychisch abhängig werde, sowohl bei thc als auch bei Tabak. 

Klar muss es die Regierung rechtfertigen, aber was genau spricht denn dagegen? Was ist denn nun so gefährlich an thc, verglichen zB mit Alkohol, welcher legal zu kaufen ist? U

Kommentar von GreenDayFan97 ,

Eine Bar in der man so viele Drogen nehmen kann wie man will. Na das ist ja großartig. Das Ding würde nicht mal einen Monat überleben, wenn sich da einer alle Sinne ausschießt.

Kommentar von MaraleinBenny ,

...was mit allen Drogen passieren kann außer Cannabis ;) ich bin nur für die Legalisierung von Cannabis, alles andere ist meiner Meinung nach zurecht illegal!

Kommentar von GreenDayFan97 ,

Wie gesagt, ich würde die Legalisierung durchaus unterstützen, wegen der Kranken. Auch wenn alle Drogen der Welt legal wären, würde ich sie nicht anrühren. Jeder muss selbst wissen, was er in seinen Körper pumpt und was nicht.

Antwort
von 123sharii08, 15

Ja,solange Alkohol legal ist sollte auch Gras legal sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten