Frage von Canabi99, 112

Cannabis kann ich nie wieder kiffen?

Hallo Leute Hier meine frage Ich habe vor 3 monaten das erstmal gekifft,bin jetzt 15.Die ersten paar male waren alle gut ,bis ich das erste mal einen Badtrip hatte ich hatte komplett realitätsverlust,war in mir gefangen wie ein Traum,Angst gehabt das es für immer so bleibt und Zuckungen.Wir waren zu 4 und haben 2 joints geraucht. Bei den anderen war alles wie immer nur ich hatte diesen abkacker.Am nächsten Tag war ich immer noch leicht verpeilt hatte immer noch realitätsverlust aber nicht so schlimm das hat sich dann nach 2 Tagen gelegt und ich war wieder normal aber ich machte trotzdem einen Monat pause .Als ich dann nach dem abkacker versucht habe wieder zu kiffen(war ein bisschen nervös) war es das gleiche wie beim ersten badtrip. Realitätsverlust herzrasen Zuckungen wir waren zu 2 und haben 1 g geraucht. Als ich bemerkte es geht wieder los versuchte ich zu schlafen ,hab ich auch geschafft aber es war sehr schwer in so einer Situation einzuschlafen.Am nächsten morgen war dieses Gefühl wieder leicht da .Ich fühlte mich wie gefangen und dieses mal hat es nicht nach 2 Tagen aufgehört sondern erst nach einer Woche.Jetzt frage ich,werde ich nicht mehr kiffen können ? Ich hatte bei den ersten malen nur gute Erfahrungen aber seitdem ich das erlebt habe habe ich Angst das ,das immer wieder passieren wird und sowas brauche ich echt nicht.Soll ich lieber ganz aufhören oder was würdet ihr mir empfehlen und hattet ihr sowas auch schon?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aXXLJ, 27

Du bist vollkommen unbedarft (uninformiert) an Deine Cannabis-Experimente herangegangen.

Was ist tatsächlich passiert?

Dir ist das Gleiche wie tausenden anderer Kids, Kiddies und Jugendlichen passiert, die hier bei GuteFrage genau dieselben Fragen stellen wie Du.
Du hast Dich in Deiner Unwissenheit schlicht mit Cannabis überdosiert. Vermutlich zwei, drei Inhalationszüge zuviel....Statt nur einen oder zwei Züge, so wie man es als (junger) Anfänger besser macht.

Die Folge Deiner (leichten) Überdosierung: Unerwünschte Nebenwirkungen.

Es ist nicht die "Schuld" von Cannabis, dass Konsumenten nicht genau wissen was sie konsumieren, wie viel sie davon konsumieren sollen und welche körperlich-geistigen Auswirkungen es phasenweise hat, wenn sie Cannabis (Hanf, Weed, Dope, Haschisch, Gras, Ott, Pollen, Platte, Marihuana ) überdosieren.

Es wird Dir in wenigen Tagen aber besser gehen.
So wie es den anderen tausenden Kids, Kiddies und Jugendlichen inzwischen
besser geht, deren Geschichten Du Dir hier bei GF alle reinziehen
(nachlesen) kannst. Du wirst sehen: Du bist nicht allein.

Alle mehr oder weniger unerfahrenen Beginner, die überdosiert haben, zeigen die gleichen Symptome: Angst, Unsicherheit und gesundheitliche Zweifel.  So wie Du.

Weil sie keine Ahnung, keinen Plan, keine Informationen haben, aber in den
überwiegenden Fällen noch ziemlich Zeit der Pubertät vor sich.

Google "Rauschzeichen".

Kommentar von MacWallace ,

Sehr schöne Antwort, sollte es hier öfter geben!

Kommentar von aXXLJ ,

Thx for * (1.188)

Antwort
von LaserLuis, 56

Du solltest lieber aufhören denn du bist erst 15 und hast noch dein ganzes leben vor dir!! Hör lieber auf

Antwort
von Ruediger1964, 31

Ja, hör lieber ganz mit dem Zeug auf... Warum solltest du etwas konsumieren auf dass du so abschmierst...

Antwort
von mairse, 74

Du verrauchst mit 15 Jahren mal eben so ein halbes Gramm und wunderst dich dann über solche Symptome?

Du rauchst einfach viel zu viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten