Frage von sevenseaslp, 164

Cannabis gewöhnen?

Stimmt es, dass wenn man jeden Tag einen Joint raucht irgendwann mehr braucht um die gleiche Wirkung zu erzielen? Bei Alkohol ist das so, aber auch bei Cannabis?

Antwort
von Tim774, 115

Je nach dem. Ich habe keinen drang zu kiffen. Aber ich mache es trotzdem, weil ich mich besser fühle. Ich denke das macht Seelisch abhängig, weil der Körper das Highgefühl braucht.

Antwort
von mairse, 86

Ja, das stimmt. Diese Toleranz verschwindet jedoch wieder wenn man lange genug Pause macht.

Antwort
von aXXLJ, 90

Stimmt es, dass wenn man jeden Tag einen Joint raucht irgendwann mehr braucht um die gleiche Wirkung zu erzielen?

Nein, Deine These ist nicht richtig, denn es würde voraussetzen, dass man jeden Tag das gleiche Dope und exakt die gleichen Mengen konsumiert. In der Regel wechseln die vom Dealer angebotenen Sorten jedoch relativ schnell und damit wechseln auch die Wirkstoffe (THC zu CBD-Gehalt), was der Verminderung des High-Gefühls bzw. einem Gewöhnungseffekt entgegenwirkt.

Antwort
von Kandahar, 91

Das ist prizipiell bei allen Suchtmitteln so, weil ein Gewöhnungseffekt einsetzt. Irgendwann kommt der Süchtige an den Punkt, wo er die Dosis immer weiter steigern muss, weil er sonst keinen Effekt mehr hat.

Antwort
von antoniadblw, 88

natürlich, wieso sollte es dort anders sein? das ist bei all den drogen so, setzte dich mal mit biologie auseinander du vogel, das hat man in der 11. klasse neurobiologie, wirkung von giften. 

Kommentar von mairse ,

Stell dir vor, nicht jeder geht bis zur 11. Klasse in die Schule, und schon garnicht hat jeder in der 11. Klasse das Fach Neurobiologie, du Vogel.

Kommentar von atze3011 ,

Neurobiologie ist kein Schulfach sondern ein Teil der Biologie.

Antwort
von FakerCaley, 80

bei cannabis kann die sucht sogar stärker als alk sein...1 mal pro tag kannst du evt schon süchtig werden...ich machs eig nur am wochenende oder auf partys...

Kommentar von mairse ,

Das hängt vorallem von der Person ab, aber im Allgemeinen mach Alkohol stärker abhängig. Bei Alkohol entwickelt sich eine physische Abhängigkeit und man muss durch einen richtigen Entzug, das hat man bei Cannabis nicht.

Und täglich Alkohol trinken ist selbst ein sehr grenzwertiges Konsumverhalten

Kommentar von Catchitnow ,

Ich kenne viele die haben über Monate hinweg jeden Tag etwas konsumiert und sind nicht süchtig geworden aber bei Alkohol ist es wahrscheinlicher süchtig zu werden

Kommentar von aXXLJ ,

bei cannabis kann die sucht sogar stärker als alk sein...

Was schreibst Du da für einen Total-Blödsinn? Weißt Du überhaupt wie man "Sucht" richtig definiert?

Antwort
von pn551, 58

Das ist bei Zigaretten so, das ist bei Alkohol so und auch bei Medikamenten, warum nicht auch bei Cannabis?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten