Cannabis Gegen Stress?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz im Gegenteil, schöne Gefühle werden verstärkt. Wenn man allerdings schlecht gelaunt in einen Rausch gelangt werden diese negativen Symptone sehr deutlich verstärkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FernKannHelfen
16.11.2016, 09:50

ge bitte, stimmt überhaupt nicht

0

Anfangen Drogen zu konsumieren auf Grund von Stress ist ein häufiger Fehler bei den meisten jetzigen Drogensüchtigen. Ich will damit nicht sagen, dass Marihuana/Cannabis eine Einstiegsdroge ist - ganz im Gegenteil - das kann bei jeder Droge so sein, aber wenn du mit dem Gedanken in den Rausch gehst "Ich mach, dass jetzt um meine Probleme zu beseitigen" wird sich dieser Gedanke mit der Zeit in deinem Gehirn verankern und das nächste mal denkst du dir wieder "Zu viel Stress, ich kick mir jetzt erstmal ne Ego-Lunte" und das wird immer so weiter gehen. Also lass es lieber von Anfang an. Ich spreche aus Erfahrung, kann dir aber nicht vorschreiben was du tun sollst, ich gebe dir lediglich einen guten Rat.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

MfG Hidan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaploPueblo
15.11.2016, 03:49

Mit maß kann das ganze durchaus funktionieren. Ein glas Rotwein am abend ist ja auch moglic

0
Kommentar von FernKannHelfen
16.11.2016, 09:51

weed ist keine droge, alkohol ist eine droge

0

es bringt einen runter, das stimmt. dennoch, fange bloss nicht damit an, um stress zu reduzieren!!! da kommt die psychische abhängigkeit extrem schnell und du kannst probleme damit bekommen, dich bei stress auch mal OHNE gras zu entspannen. wenn jemand kiffen will, soll er. aber damit anzufangen als mittel gegen stress ist eine sehr schlechte ausgangslage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FernKannHelfen
16.11.2016, 09:51

man kann nur gras "abhängig" werden manes lang jeden tag raucht, aber auch da kommen die meisten leicht heraus

0
Kommentar von meggie105
16.11.2016, 10:48

es macht die psychische abhängigkeit aber stärker, wenn du es rauchst, um deinen stress/probleme zu reduzieren. dann bekommst du irgendwann das gefühl, ohne gras gar nicht mehr damit klar zu kommen.

0

Ja es hilft, spreche aus Erfahrung, konsumire es am besten per vap, dann ist der Dampf kaum schädlich. Psychosen kann man davon allerdings nicht bekommen, jedoch können vorhandene ausgelöst werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

moment, nutzen den account mehrere menschen? gemäss deiner einen antwort hast du doch bereits gras geraucht, sogar eine derealisation(?) gehabt. wozu dann deine frage hier???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaFlame88
14.11.2016, 20:19

Ja nutzen mehrere. Wenn du willst kannst du unseren Account auch nutzen. Musst aber ne Monatsgebühr zahlen.

0
Kommentar von meggie105
14.11.2016, 20:21

ach, na dann ist ja gut. hoffe mal, was du sagst, stimmt auch. wobei ich mich wundere, weshalb du diese frage nicht deinen freunden stellst, die sich ja offensichtlich damit auskennen? das angebot lehne ich dann dankend ab, da ich, wie du siehst, bereits einen account habe.

0
Kommentar von meggie105
14.11.2016, 20:52

naja, ich glaube dir jetzt mal. obs das richtige ist, weiss ich nicht. hab dir aber auch direkt auf deine frage geantwortet, hoffe ich konnte helfen.

1

Cannabis kann ebenso gegen Stress helfen wie es auch Psychosen auslösen kann.


Wer an (echten) Psychosen leidet, die zusätzlichen Stress auslösen, sollte tunlichst die Finger vom Cannabis lassen....insbesondere, wenn er es für nötig hält Märchen zu erzählen von Account-Nutzung durch andere Kumpels.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?