Frage von borusse1998, 81

Camnabis gegen Migräne?

Hilft das ?

Antwort
von BooWseR, 52

Ja, es kann durchaus helfen. Aber wie es bei den Medikamenten auch so ist, reagiert jeder Mensch anders. Es kann, muss aber nicht. 

Auch wenn du beim Cannabis nur wenige, bis keine körperlichen Nebenwirkungen hast, solltest du dir doch der gesellschaftlichen Nebenwirkungen bewusst sein, wie einem Verstoß gegen das BtmG oder den Verlust des Führerscheins aufgrund "Trunkenheit am Steuer" (Gibt nicht anderes, egal was für Drogen du genommen hast!)

Antwort
von aXXLJ, 25

Du solltest erst einmal ärztlich abklären lassen, ob es sich tatsächlich um Migräne handelt oder um eine der vielen anderen Kopfschmerzarten.

>>Wissenschaft/Mensch: Patienten mit Migräne können gemäß einer Beobachtungsstudie von Cannabis profitieren

Die Häufigkeit von Migräne-Kopfschmerzattacken kann gemäß Forschung
durch Wissenschaftler des Instituts für klinische Pharmazie der
Universität von Colorado in Aurora und anderer medizinischer
Institutionen von Colorado durch die medizinische Verwendung von
Cannabis reduziert werden. Sie führten eine retrospektive Analyse von
Karteikarten von 121 Erwachsenen mit einer primären
Migränekopfschmerz-Diagnose durch, denen durch einen Arzt zwischen
Januar 2010 und September 2014 eine Migränetherapie oder eine Prophylaxe
mit Cannabis empfohlen worden war, und die später den Arzt mindestens
noch einmal aufsuchten.

Die Migräne-Anfallshäufigkeit nahm mit Cannabis von durchschnittlich
10,4 auf 4,6 pro Monat ab. Die meisten Patienten verwendeten mehr als
eine Cannabisform und verwendeten es täglich zur Vorbeugung von
Migräne-Anfällen. Positive Wirkungen wurden von 48 Patienten (39,7 %)
angegeben, wobei die häufigsten Wirkungen die Abnahme der
Migräne-Anfallshäufigkeit (24 Patienten [19,8 %]) und verkürzte
Migräneanfälle (14 Patienten [11,6 %]) waren.

Rhyne DN,
Anderson SL, Gedde M, Borgelt LM. Effects of Medical Marijuana on
Migraine Headache Frequency in an Adult Population. Pharmacotherapy, 9.
Januar 2015 [ImDruck]<<

Quelle: IACM

Antwort
von Schnibbelhilfe, 65

Cannabis kann medizinisch eingesetzt werden bei unterschiedlichen Schmerzen. 

Aber bei Migräne ? Versuch lieber Akupunktur wenn es sehr oft vorkommt.

Antwort
von KatzenEngel, 12

Das wär schön...:)

Ist das denn zugelassen gegen Migräne?

Antwort
von GanjaIsTheCure, 30

Kann helfen oder es noch schlimmer machen. Finde heraus

Kommentar von borusse1998 ,

Ich kiffe so oder so. Hab aber seitdem ich jetzt 3 wochen lang Migräne habe keinen mehr geraucht. Egal welches Zeug, vertragen ist kein Problem. Wollte halt nur wissen ob das die Schmerzen lindert.

Kommentar von GanjaIsTheCure ,

Bei mir wird alles immer intensiver wenn ich kiffe. Also auch n scheiß gefühl..

Antwort
von chaotenfamilie, 10

das hilft sogar sehr gut...

Antwort
von leawlfndr, 37

Trink lieber was hochprozentiges, hilft 3 mal besser! 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community