Calcium Magnesium - welche Form optimal?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kalzium sollte in Verbindung mit Vitamin D nicht genommen werden. Denn Durch das D und das Magnesium nimmt man viel mehr Kalzium auf und das kann dann, insbesondere wenn man kein K2 dazu nimmt, zu viel werden und im schlimmsten Fall zur hyperkalzämie führen. Grundsätzlich ist Kalzium mir Vorsicht zu genießen. Zu viel kann zu Ablagerungen führen und zu Verkalkungen, Herzinfarkten oder Schlaganfällen führen. Achte auf Kalziumreiche Ernährung, dunkelgrünen Gemüse, nüsse, Samen, Mohn, KEINE Milchprodukte. Wenn das nicht reicht, kann man mit natürlichen Produkten ergänzen. Urkoralle, eierschalenpulver... Magnesium nimmt der Körper oral nur schlecht auf. Besser ist es magnesiumchlorid transdermal zu nehmen. Oral eignet sich sonst Trimagnesiumdicitrat sehr gut. Es enthält 16% reines Magnesium. Orotat kann man gut nehmen, wenn der Magnesiummangel sich durch Herzbeschwerden bemerkbar macht. Es enthält anett sehr wenig Magnesium, daher als einzige Quelle unbrauchbar. Du bekommst magnesiumorotat bei der reinhildis Apotheke ohne schlechte zusatzstoffe. Sonst bin ich nicht fündig geworden. Trimagnesiumdicitrat gibt es pur bei Magnesium pur.de Magnesiumchlorid bekommst du von Zechsteiner sehr günstig. Ich bestelle es über ebay versandkostenfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psssh
03.10.2016, 22:49

Hallo und erstmal danke für die ausführliche Antwort.

Ich habe keine sonderlichen Beschwerden, habe allerdings als Sportler einen erhöhten Magnesiumbedarf, was sich manchmal in Krämpfen beim Sport (Muskelaufbau) äußert.

Calcium halte ich auch für wichtig, da ich keine Milchprodukte konsumiere - außer Magerquark - wobei da nicht sehr viel enthalten ist. Zudem sollte das Verhältnis Ca zu Mg ja 2:1 etwa sein.

Was ich außerdem nahm/nehme oder nun wieder bestellen möchte ist Zink, Vitamin D mit MK7 K2 (vielleicht ein Vitamin B-Komplex, vielleicht Beta Carotine) und der Vollständigkeit hier aufgeführt, Omega 3 Tabletten.

Vitamin D Tabletten hatte ich schon eine Zeit lang genommen - ohne Vitamin K2. Nun habe ich aber etwas dazu gelernt und eine Kombination der beiden bestellt (Vitamin D3 2000 IU & Vitamin K2 100mcg).

Hier wird der "Vitamin D-Komplex" dargestellt:

http://www.vitamind.net/naehrstoffkombinationen-kofaktoren/#comment-1282

Das Magnesium oral eingenommen nicht optimal wirkt glaube ich direkt, aber hinsichtlich der Krämpfe z.B. ist es doch sehr populär und funktioniert...?

Bei Magnesium-Calcium dachte ich an folgendes Produkt:

Calciumcarbonat 400 mg=50% + Magnesiumcarbonat 240 mg=64%

Nur auch hinsichtlich des oben genannten Artikels bin ich mir unsicher welche Form ich bevorzugen sollte.. Auch der Preis spielt eine Rolle..





0
Kommentar von LuciLiu
05.10.2016, 20:26

das Vitamin D ist viel zu wenig. Mit 2000 IE kannst du nicht Einfall erhalten. du brauchst täglich viel mehr als das. k2 gehört aber zwingend dazu. wie schon angedeutet ist milch keine KalziumQuelle. Im Gegenteil: leider entziehen milch Kalzium. Daher ist das gut. dunkelgrün ist die Farbe auf die du achten musst. alternativ halt korallen oder eierschalenpulver. ja, es soll ein Verhältnis von 2:1 sein. Aber du bindet echt viel Kalzium über die Nahrung auf und wenig Magnesium. Zudem wird Kalzium echt gut aufgenommen und Magnesium recht wenig. Meist ernährt man doch Kalziumreich, nimmt es aber nicht auf weil Magnesium fehlt. das gleicht der Körper selber aus. Für Sportler ist magnesiumchlorid transdermal perfekt. Ich bin selber Sportler und habe immer eine Flasche magnesiumöl in der Sporttasche. beim ersten Anzeichen von Kampf kommt es sofort drauf. Mittlerweile aber nur noch bei meinen Mitspieler, seit ich Fußbäder mit magnesiumchlorid mache habe ich keine Krämpfe mehr.

1

Calciumcarbonat ist zwar eigentlich ein Phosphatbinder, hilft aber hervorragend bei Calciummangel. Da in unserer heutigen Nahrung oft viel zu viel Phosphat ist, schadet es uns absolut nicht. Magnesium sollte zusammen mit Vitamin C genommen werden, da es dann viel besser vom Körper aufgenommen wird. Reicht ein Apfel oder Kiwi oder Orange z.B. 

Aber bei beidem sollte Dein Arzt ab und zu die Blätterte kontrollieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psssh
05.10.2016, 18:40

Guter Tip mit dem Vitamin C. Werde wohl kein Calcium bestellen, dafür pures Magnesiumdicitrat-Pulver. Kann man das (mit Apfel) abends zusammen mit Magerquark, also Milchprodukten nehmen..?

0

Was möchtest Du wissen?