Café eröffnen ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

a) Der Selbstständige arbeitet selbst und ständig. 

Also nichts mit 40-Stunden-Woche und 30 Tage bezahltem Urlaub. Dessen müsst Ihr Euch bewußt sein.

B) Cafes gib es reichlich. Einige davon laufen gut, andere schlecht. Das kommt ganz auf Lage, Konzept, Angebot, Personal etc. an. Wenn alles passt, dann kann man auch heute noch eine erfolgreiche Gastronomie gründen. Wenn das ganze nicht "Rund" ist, steht Ihr in zwei Jahren mit einem Haufen Schulden da. 

Also plant gut. Nehmt nicht das erstbeste Cafe (in dem in den letzten fünf Jahren schon drei Inhaber gescheitert sind), auch wenn es billig ist, sondern dass, was zu Euren Plänen und zu Eurem Konzept passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisamuller234
16.06.2016, 13:56

ja, dessen bin ich mir bewusst, dass er kein zuckerschlecken wird :) danke für deine meinung

0

Hallo.

Selbstständigkeit bringt immer ein gewisses Maß an Risiko mit sich, aber an für sich ist die Idee nicht verkehrt. So was darf natürlich nicht spontan einfach gemacht werden (auch wenn es in den Fingern kribbelt), daher würde ich Euch 2 Dinge nahelegen:

1. Genug Eigenkapital ansammeln (ganz wichtig)

2. Erstellt einen ,,Businessplan" und seht, wie realistisch Euer Vorhaben ist, und wie gut die Konditionen bei der Bank sind (den wird die Bank eh verlangen). Plant alles durch, von der Einrichtung bis zu Versicherungen, Steuern, Kassensystem...  und auch privates (z.B. Urlaub, Kinderwunsch, Streit mir deiner Schwester^^ etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisamuller234
16.06.2016, 12:46

das machen wir! Finde es super, dass du die Idee nicht verkehrt findest :)

0

Zur "Standortfrage" und allen anderen bereits in Anworten erwähnten Themen gesellt sich natürlich auch noch die eigene "Marktpositionierung" bzw. das generelle Marketing.

Mehr denn je zuvor gewinnt man Kunden durch cleveres, gut durchdachtes Marketing  . . . Millionen lassen sich sogar "Anti-Spliss" Produkte verkaufen oder Shampoos, die den Haarwuchs beschleunigen sollen, u.s.w.

Ein Café kann definitiv ein "Goldgrube" sein, denn es gibt kaum Produkte in der Gastronomie, an denen in Relation zum Wareneinsatz so viel verdient wird wie mit Kaffee und Tee.

Die Basis für ein stimmiges und wirksames Marketing beginnt aber auch schon mit der Namensgebung, der Einrichtung und eben der eigenen, angedachten (oder evtl. von Profis ausgearbeiteten) Positionierung des Betriebs.

Bei der bestehenden Anzahl gastronomischer Betriebe (inkl. Cafés) machen unter jeweils neu entstehenden Lokalen immer die am schnellsten und nachhaltigsten von sich sprechen, die sich deutlich vom "Einheitsbrei" abheben  .... und dafür gibt es zig Möglichkeiten.

Und auch wenn sich "emib5" scheinbar definitiv auskennt, gab und gibt es reichlich gastronomische Betriebe, die (weil der Standort gepasst hat oder der Schnitt der Räumlichkeiten, etc.) auch in Räumen erfolgreich wurden, in denen vorher 2, 3 oder 5 "Versager" am Werk waren.

Wenn Ihr Fragen habt, bevor Ihr das Thema grundlegend angeht und auch gerne schon vor dem Ausarbeiten eines Business-Plans (denn in dem sollte ja auch so viel wie möglich berücksichtigt werden)   .... dann schreib mich einfach mal direkt über die Freundschaftsanfrage an.

Bisher läuft noch jeder Betrieb bestens, den ich von Anfang an mit betreut habe und bei dem ich auch vorher schon mit in die Ideenfindung und -ausarbeitung involviert war.

Hätte da sogar noch eine zusätzliche Idee, die Euch definitiv erst einmal "einmalig" machen, durch eine Synergie noch mehr Kunden bringen und sogar noch Kosten einsparen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht erstmal einen gut durchdachten Business- und Finanzplan und seht selbst ob sich das rechnet und auf Dauer auch wirklich lohnt.

Einfach mal so ein Cafè eröffnen kann ja fast jeder - sich halten und damit gut leben können nur die wenigsten.

Cafès gibt's heutzutage ja fast an jeder Ecke. Ihr müsst herausstechen und begeistern. Der Standort ist hier auch nicht weniger entscheidend.

Viele Dinge die es zu bedenken gilt - dennoch: lasst euch davon nicht unterkriegen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisamuller234
16.06.2016, 12:28

Danke! Ja ich weiß dass wir einen Businessplan erstellen müssen und der Standort muss natürlich auch sehr gut sein.

Danke für deine Antwort wir sind noch ganz am Anfang und wollen auch nichts überstürzen und alles genau planen, damit sich das Ganze auch rechnet.

LG

0

Wenn ihr ein Cafe mit Konditorei (eigene backwaren) eräffnet, ist es (jenach Land) möglich, dass Ihr als Handwerk geltet und dem Meisterzwang untersteht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung