Cabriolet als Erstauto?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Klappdach des 206 macht ständig Ärger, und nicht nur das.

http://www.autobild.de/artikel/gebrauchtwagen-peugeot-206-cc-ab-2002--53122.html

Haftpflicht Typklasse 15 bis 16.

Auch bei jedem anderen Franzosen und Italiener wäre ich hochgradig skeptisch. So was kann man sich im Grunde nur neu hinstellen. Wenn einem der irre Wertverlust egal ist halt.

Einen Astra würd ich nicht mal geschenkt nehmen, selbst mit festem Dach <spuck>. Typklasse Astra G 14 bis 16, Diesel 19, Astra H 16-17.

Mit dem MX-5 kann man keins dieser Autos vergleichen, das ist ein leichter und mit dem großen Motor auch schon verhältnismäßig sportlicher Roadster mit Heckantrieb. Der ist schon sehr geil zu fahren, man kriegt für das Geld auch mit Sicherheit ordentliche Exemplare und die Technik ist ganz braver Japaner. Kofferraum ist von sinnvoller Größe, also durchaus alltagstauglich - so lange man nie mehr als eine einzige weitere Person mitnehmen muss. Sehr flach, man hat das Gefühl, direkt auf dem Boden zu sitzen, was nicht jedermanns Sache ist. Super direkte Schaltung und Lenkung. Super niedrige Haftpflicht-Typklasse (12 bis 13). Sie kann mit Sicherheit einen Schnapper machen, wenn sie die Version mit dem kleinen Motor nimmt, und der ist immer noch halbwegs flott. Allerdings lässt der sich dann auch später nur entsprechend schwieriger wieder verkaufen.

Wenn ihr der zu hart ist - für das Geld müsste auch schon ein Mercedes SLK drin sein.

Grundsätzlich sollte man bei einem Cabrio immer ein, zwei Tausender extra in der Hinterhand haben, falls das Dach undicht wird. Auch wenn das in dieser Preisklasse kein unmittelbares hohes Risiko sein sollte.

Und nach Möglichkeit natürlich spätestens bis Februar zuschlagen, besser noch bis Ende Januar, im Frühling ziehen immer die Preise an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab nen Astra TwinTop 1.9 cdti der diesel macht eichtig spaß bringt gut schub das fahrverhalten ist sehr neutral leicht untersteuernd die federung etwas sportlicher aber durchaus komfortabel die Bremse beist gut zu.

Im Winter ist der diesel halt etwas zu kräftig und man hat oft mit zu wenig traktion zu tun.

Aber bis ca 210km/h kann man an nem Golf 5 GTI noch gutbdran bleiben ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv der MX-5! Für das Geld bekommt sie einen jungen aus der 3. Generation oder einen sehr gepflegten aus der 2. Nicht nur das er der zuverlässigste unter den genannten ist, so gehört er definitiv auch zu den günstigsten wenn's um den Unterhalt für einen Anfänger geht, besonders bei der Versicherung 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von den genannten Modellen würde ich den Mazda MX5 empfehlen. Seit 1989 weltweit der erfolgreichste Roadster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(aber man kann für das Geld auch schon recht vertretbare Porsche Boxster kriegen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt da einige Nachteile: Wind, Sonnenbrand, Vogeldreck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gefällt ihr das offenfahren denn überhaupt? viele finden die optik toll, aber genauso viele finden den fahrtwind sehr unangenehm.. das würde ich erst mal testen


ansonsten soll sie sich kaufen, was sie sich in unterhalt und anschaffung leisten kann. das wird sicher bspw. kein bmw sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mazda ist der zuverlässigste aller aufgelisteten Fahrzeuge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nonameguzzi
13.10.2016, 12:20

Für ungeübte Fahrer nen Kopflastiges Fahrzeug mit kurzem radstand, Heckantrieb und schlechter aktiver und passiver sicherheit vorschlagen ist gewagt...

0