Frage von LupusOculus, 80

Ca. Größe von einem koreanischen Jindo/Shiba Inu Mischung?

Guten Tag,

ich möchte gerne Wissen wie groß ca. eine Mischung von einem koreanischen Jindo (Männlich) und einen Shiba Inu (Weiblich) wird. Mir wird derzeit ein weibliche Mischung angeboten, das Problem ist, dass ich keinen Hund der viel größer ist als ein Shiba Inu besitzen darf/kann.

Die Größe eines weiblichen Shiba Inu sind ca. Weibchen: 33–41 cm Die Größe eines koreanischen Jindo sind ca. Weibchen: 45–50 cm

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von BrightSunrise, 31

Also mal abgesehen davon, dass der Rüde zu groß für die Hündin ist... er wird sich vermutlich irgendwo dazwischen anordnen.

Aber vielleicht solltest du das nochmal überdenken, das sind keine Anfängerhunde! Sieh dich lieber mal im Tierheim um.

Liebe Grüße

Antwort
von LukaUndShiba, 27

Ich hoffe aber mal du redest nicht von der Anzeige auf Ebay? 

Da wird diese Mischung momentan nämlich auch angeboten und da kommen von der selben Person regelmäßig solche Welpen. 

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/shiba-inu-koreanischer-jindo/470991047...

Antwort
von chog77, 48

Er wird wohl irgendwo dazwischen liegen: 40-45 cm vermutlich. Da es aber nicht so viele Halter beider Rassen bei uns gibt, wird es wohl schwierig werden einen Halter zu finden, der genau diesen Mischling hat.

Kommentar von LupusOculus ,

Eigentlich wollte ich einen reinrassigen Shiba Inu haben, aber mir wurde jetzt eine Mischung aus Shiba und Jindo angeboten. Mir macht nur die Größe zu Sorgen, da ich in einer Wohnung lebe und nicht in ein Haus mit Garten.

Kommentar von xttenere ,

eine Wohnung ist kein Problem, solange er mit Dir zusammen sein kann.  Wichtig ist, dass Du das Kerlchen auslasten kannst...d.h. mit ihm arbeitest...es erziehst, und im Kopf beschäftigst.

Kommentar von chog77 ,

Wenn du es schaffst deinen Hund gut zu erziehen, dann machen 5 cm mehr oder weniger nichts aus. Ne gute konsequente Erziehung sollte bei jedem Hund Pflicht sein, umso keiner die Wohnung ist umso wichtiger ist das. Die Zeit musst du ohnehin investieren, egal ob der Hund jetzt größer oder kleiner ist.

Kommentar von Berni74 ,

Die Wohnungsgröße ist bei diesen Hunderassen völlig irrelevant. Die brauchen - wie die meisten Hunde - keinen Garten, sondern Familienanschluß (ich habe 2 Berner in einer Mietwohnung).

Viel wichtiger ist, daß Du Dir über die Charaktereigenschaften dieser Rassen im klaren bist. Weder der Shiba, noch der Jindo sind Anfängerhunde.

Außerdem finde ich es schon etwas "risikofreundlich", einen so großen Rüden auf eine so kleine Hündin zu lassen. Von der Warte aus gesehen, habe ich Zweifel an der Seriösität und Fachkenntnis der Leute, die Dir den Welpen angeboten haben. Da würde ich lieber die Finger davon lassen.

Antwort
von dogmama, 37

dass ich keinen Hund der viel größer ist als ein Shiba Inu besitzen darf

bei solchen Angeboten sollte man vorsichtig sein. Es ist eine sehr seltene Kreuzung. Kannst Du nicht beide Elterntiere besichtigen, würde ich Abstand von diesem Angebot nehmen, denn es könnte ja auch eine ganz andere Mischung sein. 

Außerdem sollte man Mischlingsvermehrung sowieso nicht unterstützen, meist entstammen diese Hunde aus unseriösen Quellen.

bei Mischlingen kann man die Endgröße, sowie das Aussehen, auch nie vorhersagen. Man kauft damit immer die sog. "Katze im Sack".

Kommentar von LukaUndShiba ,

Wenn der FS die anzeige auf Ebay meint die ich vermute sind es echt vermehrer da die regelmäßig diesen Mix anbieten.

Aber so lange der FS mir nicht geantwortet hat, weiß ich es halt nicht zu 100%

Kommentar von dogmama ,

allein schon dass man diese Verpaarung überhaupt hat zugelassen ist schon sehr unverantwortlich wenn man sich mal den Größenunterschied zwischen Rüde (hell) und Hündin (dunkel) betrachtet.

Sowas sollte man keinesfalls unterstützen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten