Frage von Dragonia123, 169

Ca De Bou, Perro dogo mallorquín, Perro de Presa Mallorquín, Mallorca-Dogge, Mallorca Mastiff wer hat erwachsene Hunde und kann mir ein paar Tipps in der ...?

Erziehung geben und kann mir ein paar Fragen beantworten, worauf man achten muss.
Beispielsweise ist die Kleine, 6 Monate, extrem stur...
Und wenn ich sie mit nein erziehe, oder etwas aus dem Mund nehme, klappert sie mit den Zähnen in die Luft.
Sieht aus, als ob sie sich so abreagiert...
Ich habe noch mehr Fragen, hätte aber wirklich nur gern Antworten von Menschen, die Erfahrungen mit dieser Rasse haben...
Nicht böse gemeint, aber manche Verhaltensweisen sind extrem Rassebedingt.

Antwort
von Weisefrau, 70

Hallo, dieser Mix gehört nur in Erfahrene Hände! Das ist kein Anfängerhund! Du hättest dich besser an einem Pudel ausprobiert.

Dieser Hund muss sehr ruhig und konsequent erzogen werden. Sprich nicht viel mit dem Hund sonder er soll lernen auf deine Handzeichen zu achten.

Vermeide Zerrspiele und Messe dich nicht mit diesem Hund. 

Das Tier wird dich Herausfordern um zu gucken wo du stehst und ob du ihm gewachsen bist. Lass dich darauf nicht ein sondern unterbreche das Frühzeitig und lenk es um.

Darum ist dieser Mix nichts für Hundeanfänger.

Kommentar von Dragonia123 ,

Wie bereits weiter unten geschrieben: ich habe 20 Jahre Erfahrung mit Tierheimhunden der unterschiedlichsten Rassen, (von Husky über Appenzeller bis hin zum Schäferhund) nur eben Molosser sind mir vom Wesen noch etwas fremd!!!
Allerdings möchte ich Crossdogging ausprobieren, wofür ich den Ca De Bou für fähig halte...

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Crossdogging mit einem Abwehr schnappendem Hund...

Antwort
von Virgilia, 95

Da es doch eher eine "speziellere" Rasse ist, wärst du in einem Molosser-Form vielleicht besser aufgehoben ^^ 

Wenn du Probleme mit dem Hund hast, solltest du dir lieber einen guten Trainer dazuholen, bevor du sie (unabsichtlich) noch schlimmer machst. So ein Verhalten kommt aber nicht nur bei dieser Rasse vor. In dem einem Tierheim, in dem ich ehrenamtlich gearbeitet habe, gab es einen Dackel mit ähnlichem Verhalten. Mit dem hatte ich allerdings kaum zu tun ^^

Kommentar von Dragonia123 ,

Dankeschön

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 89

Das sind Hunde welche einen Menschen brauchen welcher sich Souveränität und Gruppenleitung durch wissendes, empathisches Verhalten erst verdienen muß.

Weshalb schaffst Du Dir einen solchen Hund an wenn Du von Hunden Null Ahnung hast?

Denn, daß Du null Kenntnis von Hundeverhalten hast sieht man daran, daß du Hundeverhalten an der Rasse oder Rassemischung fest machst.

Kommentar von Dragonia123 ,

Öhm, eigentlich mache ich das Verhalten nicht an der Rasse fest, sondern der Züchter meinte, dass das vieles "Standard bei der Rasse ist" ...
Mir haben die MiniQuirle einfach gut gefallen, deswegen wollte ich. Mich daran mal "probieren".

Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Immerhin muss jeder Hundebesitzer irgendwann mal mit einem Hund angefangen haben...

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Na, dann muß aus dem "probieren" und "Versuch-Irrtum Lernen" Deinerseits etwas ernsthaft professionell Geplantes werden.

Die großen Lagerhunde (wie man Molosser auch noch nennt) sind Hunde welche eigene Entscheidungen treffen sollten, in ihrer Vergangenheit.

Sie lernen über "den Kopf" und nicht durch endloses Wiederholen von Übungen.

Das bedeutet, Du musst sturer sein, dein Köpfchen einsetzen, wie man etwas "anders" als z.B. durch "Wegnehmen" lösen kann.

Halt "Souveränität" und "Geistige Überlegenheit" lernen.

Zum Beispiel mit "Tauschgeschäften" und vielerlei mehr.

Leider: Wenn Deine Hündin - einer auch geistig spätreifen Rasse - bereits mit 6 Monaten in der Luft Abwehr schnappen muss dann ist schon seeehr vieles schief gelaufen. Der Hund glaubt Dir gegenüber etwas verteidigen zu müssen.

Deshalb mein dringender Rat: Lass Dir fachlich fundiert helfend unter die Arme greifen, denn es geht immer auch um den Hund. Dessen Lebensplanung sollte bei Dir in einem sicheren Hafen einlaufen, wenn Du verstehst was ich meine.

Also: Google deine Postleitzahlund den Begriff IBH-hundeschulen. Achte darauf, daß Du einen Trainer für Dein Hundeverhalten wählst, welcher "draußen" in der Internetwelt niemals durch "Stutenbissigkeit" oder "dem Hundehalter, wie Trainerkollegen gegenüber gezeigter Abschätzung oder gar Aggressivität" auffällt.

Bei Deinem Weg an einem Hundewesen zu wachsen wünsche ich Dir Glück und Erfolg. Dem Hundemädel zuliebe.

Kommentar von eggenberg1 ,

Mich daran mal "probieren".

  sage mal    du willst  dich an einem unschuldigen welpen PROBIEREN  -- ich hoffe  du hast  dich  NUR  falsch ausgedrückt und meinst  das nicht so ..  bevor ich mir ein rassee  --auch noch  von eimem züchter -- hole, der dich eigentlich ordentlich aufklären müßte ,bevor er dir einen welpen anvertraut -- bevor ich mir also eine solche rasse zulege   informier ich mich   ganz intensiv -- leider   bist du  wohl nach  aussehen und süß gegangen .

Kommentar von Dragonia123 ,

Ich hatte in meiner 20 jährigen Hundelaufbahn schon weit aus "schlimmere Schäferhunde" und habe sie allesamt sehr gut hinbekommen. Meist hat das Tierheim seinen Augen nicht getraut, weil ich mit dem Hund möglich gemacht habe, was nicht möglich sein durfte!!! Es ist ja nun nicht so, als ob ich null Hundeerfahrung habe...
Außerdem will ich einen Arbeitshund, weil mir stupides "im Kreis laufen" auf Dauer zu langweilig ist.
Ich habe bisher immer alles über Beschäftigung gemacht...
Mir zu unterstellen, dass ich Null Ahnung habe, finde ich sehr anmaßend!!!
Ich gehöre eher zu der Sorte Mensch, der lieber drei mal fragt...
Ich habe einfach nur noch keine Erfahrung mit Molossern, weil ich bisher nur Spielzeughunde wie Huskys, Schäferhunde, Appenzeller und so weiter hatte...

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Nun, wie erklärst Du Dir dann das "Zähneklappern" in die Luft wenn Du mit Nein etwas aus dem Maul nimmst?

- Stress?

- angedeutetes Abschnappen?

Du verstehst was ich sagen will? Du erklärst hier wenig weiterhin zu Deinem Hund, lediglich die Rasse und daß die Hündin 6 Monate alt ist.

Das einzig reelle hier ist es Dich mit Hund zu einem versierten und positiv für den Hund wirkenden Hundetrainer zu schicken.

Wir sehen hier virtuell nichts. Können bei Fragen nur Gedankenanstöße geben, aber keinerlei "Erziehungskorrekturen" empfehlen oder sonst dergleichen.

Definitiv hat das Verhalten des Hundes nichts mit "Molosser" zu tun.

Antwort
von Taxifahrer606, 53

Jetzt mal ganz ehrlich, ich kann mir doch nicht solche Hunde anschaffen, wenn ich davon keine Ahnung habe. Diese Hunde gehören wirklich nur in erfahrene und kraftige Hände. Sie habenIhren eigenen Kopf, man muß also viel Einfühlungsvermögen mit Durchsetzungskraft haben und sie haben sehr viel Kraft. Wenn Du die Hunde behalten möchtest suche Dir schleunigst einen guten Hunde"flüsterer" ins Haus. Da hilft auch nichts hier auf gute Antworten zu warten. Ferndiagnosen und erst recht bei diesen tollen Rassen geht garnicht.

Kommentar von Dragonia123 ,

Ich wusste gar nicht, dass man mit Hundeerfahrung auf die Welt kommt... Verrückt, und ich dachte, alle Erfahrenen Menschen haben irgendwann auch mal unerfahren angefangen...
Verrückte Sache...

Kommentar von eggenberg1 ,

deine überheblichkeit zeigt  deine  große unsicherheit  und das bei so einer rasse-- wenn d u  deiner hündin genau SOOO begegnest , wird das auf  dauer niemals gut gehne-- EINSICHT;  dass DUU   der hündin bisher aus unkenntnis  NICHT gerecht werden konntest, wäre  bei dir sehr angebracht-- un dnur weil  du  so "spielzeughunde "

( wie kann man sich nur so  negativ  ausdrücken ,keine achtung  vor den hunden ?? )

  wie du sie nennst  hattest ,wie huskys und schäferhunde ,  nur weil  du mit denen klar kamst   heißt  das eben NICHT , dass du auch mit  dieser rasse klar kommst- weil du eben  anfangen mußt ganz a nders zu denken-- du hattest bisher  -will to please hunde -- also tiere ,die  dir gehorchen WOLLTEN , die nichts wollten ,als  dir zu gefallen-- jetzt hast du eine rasse,  der DUUU gefallenn mußt  und   trotzdem  kapieren und lernen mußt, wie  ihr  miteinander klar kommen könnt .

ihr habt beide   die gleiche veranlagung -- dickkopf  -ICH habe recht ICH mache was ich will --denk mal drübe r nach -- so kommst du aber bei deiner hündin niemals weiter  .

Antwort
von eggenberg1, 34

https://www.gutefrage.net/frage/wie-erziehe-ich-2-hunde-und-meinen-freund-gleich...


in dieser frage   hate  dein  (ex )  freund   dir 2 hundebabys mit gebracht.ist  das andere nicht mehr vorhanden ?? und wie konntest du dir  die aussuchen, wenn  der  freund das bereits  gemacht hatte ?? komisch !!

dieen beiden fragen   liegen genau  1 tag auseinander   und  die hündin ist 6 monate alt   --- ich kapier nichts mehr !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten