Frage von imfluffy, 21

ca. 3 Monate altes Piercing, Probleme nach Rauchen und Bier?

Guten Abend zusammen. Ich hätte eine kleine Frage zu meinem Zungenpiercing. Kurz zur Erklärung: Ich habe es jetzt schon 2-3 Monate und von Anfang an keinerlei Probleme. Verheilen lief auch wirklich super, schmerzte nach 3-4 Tagen praktisch nicht mehr. Jetzt kommt mein Problem. An Halloween, habe ich reichlich Bier getrunken, auch etwas von stärkerem Alkohol. Ebenso ein paar Zigaretten geraucht und 2-3 Züge von einem Joint genommen. Seit dem Morgen danach, schmerzt mein Zungenpiercing. Aber eigentlich nur, wenn ich die Zunge bewege. Macht das.. Irgendwie Sinn? Für mich nämlich nicht. Immerhin sollte es jetzt schon fast ganz verheilt sein und ich hatte auch vorher nie Probleme falls ich zwischendurch mal eine Geraucht habe oder etwas Alkohol getrunken. Ist das häufig so? Falls es bis zum Wochenende nicht besser wird, werde ich kurz bei meinem Piercer vorbei schauen (vorher geht es leider nicht, aber falls es noch schlimmer wird, werde ich ihm anrufen). Ich hoffe, jemand hat eine logische Erklärung auf die schnelle, was hier los sein könnte. Danke schon mal im voraus, ich wünsche euch allen noch einen angenehmen Abend.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LilithWhitic, Community-Experte für Piercing, 21

Nennt man auch Reizung ;-)

Auch wenn Piercings abgeheilt sind, bleibt es ein Fremdkörper und der Stichkanal bleibt verändertes Gewebe (-> Narbengewebe).
Dadurch kann es sein das Piercings durch äußere Einflüsse gereizt werden und dann mit Schmerzen, Rötung, Schwellung oder eben im schlimmsten Fall einer Entzündung "reagieren".

Auch kann es beispielsweise passieren, das minikleine Krümel vom Essen in den Stichkanal rutschen und diesen reizen.

Wie du siehst, gibt es zig logische Erklärungen dafür ;-)

Pflege es gut und behalte es im Auge, Rücksprache mit deinem Piercer halten unde Geduld haben :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community