Frage von ackerland004, 55

C4H10 reagiert mit O2 zu?

Das Endprodukt ist bei allen Gasverbrennungen CO2 und H2O.

Allerdings muss die Gleichung auch noch ausgeglichen werden:

C4H10 + 13O2 ==> 4CO2 + 5H2O

Stimmt dies so, wenn nein: Bitte ausführlich verbessern bzw. erklären :)

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 42

Der Sauerstoff passt nicht. Links hast du 26 O-Atome, rechts nur 13.

Kommentar von ackerland004 ,

Das ist auch O2, also ein Doppelpack > 13 * 2 gleich 26

Kommentar von musicmaker201 ,

Ja links. Aber rechts sind eben nur 13 O-Atome.

Ist also noch nicht richtig ausgeglichen. 

Antwort
von animal94, 33

C4H10 + 6,5O2 ==> 4CO2 + 5H2O oder wenn du alles mit 2 multiplizierst eben 2C4H10 + 13O2 ==> 8CO2 + 10H2O

Kommentar von ackerland004 ,

Das mit den 6,5 hat mich eben stutzig gemacht, weshalb ich 13 geschrieben habe

Kommentar von animal94 ,

Ja, das ist ungewohnt, aber nicht weniger richtig. So eine Reaktionsgleichung kann dir zwar sagen, wie viele Moleküle an einer Reaktion beteiligt sind, sie gibt aber in jedem Fall an, in welchem Stoffmengenverhältnis die Moleküle miteinander reagieren.

6,5O2 bedeutet hier nicht, dass 6,5 Moleküle O2 mit einem Molekül Butan bzw. 13 Moleküle O2 mit 2 Molekülen Butan zusammenstoßen (denn das Zusammenstoßen der Moleküle ist für eine Reaktion unbedingt erforderlich), da es unmöglich ist, dass so viele Moleküle gleichzeitig in der richtigen Ausrichtung aufeinander treffen. Tatsächlich sind sogar Reaktionen mit drei Molekülen bereits recht selten. Solche Reaktionen laufen dann in mehreren Zwischenschritten ab. Viel mehr sagt dir die Reaktionsgleichung, dass für die Umsetzung von einem Mol (=Einheit der Stoffmenge = Teilchenanzahl) Butan 6,5 Mol Sauerstoff benötigt werden. Eine geringere Menge wird dafür sorgen, dass die Verbrennung nicht vollständig abläuft.

Antwort
von Katharsis036, 39

Ja es stimmt!

Kommentar von ackerland004 ,

Danke! ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten