C-Dur mit kleiner Terz und kleiner Sechste?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast geschrieben:

"Geht das nicht auch mit C-Dur, weil meine Musiklehrerin meinte ich solle einen subdominanten Akkord mit kleiner Terz und kleiner Sechste am. Beispiel von C-dur erklären (zugegeben die hat wenig Ahnung) "

Also ich vermute Deine Musiklehrerin meint den sogenannten Neapolitaner. Obwohl das für allgemeinbildende Schulen schon ziemlich komplexe Musiktheorie wäre.

Außerdem löst sich der Neapolitaner später normalerweise nach Moll auf.

Also:

Wenn Du in der Tonart c-moll bist würde das bedeuten, dass der Sn (Subdominate als Neapolitaner) aus den Tönen besteht: f, as, des

oder: Wenn Du in der Tonart C-Dur bist, wäre die parallele Molltonart a-moll und der Neapolitaner wäre:  d, f, b

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlizzardPC
14.11.2016, 17:15

warum d,f,b ? müsste es nicht c,dis,as sein ?

0

Hey,

Also C-dur mit kleiner Terz müsste schon mal c-moll sein, wegen C und dis.

Mit einer kleinen Sechste dazu, wäre das glaube ich "c-moll Erweitert" oder "c-moll b6", aber ich bin mir nicht ganz sicher.

LG Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlizzardPC
14.11.2016, 16:07

geht das nicht auch mit C-Dur, weil meine Musiklehrerin meinte ich solle einen subdominanten Akkord mit kleiner Terz und kleiner Sechste am Beispiel von C-dur erklären (zugegeben die hat wenig Ahnung) ?

0

Jo,

Ein Dur-Akkord mit kleiner Terz ist mir als #9 bekannt. Jimi Hendrix verwendet ihn (E7#9) in seinem Lied 'Purple Haze'. Die kleine Sexte wird akkordtechnisch meist als b13 beschrieben. Demnach, mit C-Dur als Grundlage: C#9b13. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?