Frage von unicorn2010, 42

c-14 Methode, wie funktioniert das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 23

Zunächst muss man angucken, wo das C14 überhaupt herkommt.

C14 entsteht in den oberen Schichten der Atmosphäre durch die kosmische Strahlung ständig neu. Gleichzeitig wird C14 durch den natürlichen Zerfall ständig abgebaut. Bei der Neubildung und dem Zerfall bildet sich ein Gleichgewicht aus und der C14 Anteil in der Atmosphäre, z.B. im CO2, bleibt konstant. Dieses natürliche Verhältnis C12/C14 ist seit Jahrmillionen in etwa konstant und unterliegt nur geringen Schwankungen, die aber bekannt sind. Bei sehr genauen Altersbestimmungen muss man allerdings diese Schwankungen berücksichtigen. Die können vom Erdmagnetfeld oder Atombombenversuchen beeinflusst werden.

Pflanzen nehmen das CO2 aus der Luft auf und lagern es ein. Pflanzenfresser fressen die Pflanzen und übernehmen das Verhältnis C12/C14 in ihre Körper. Durch den Stoffwechsel bleibt das Verhältnis bei einem lebenden Organismus gleich.

Stirbt ein Organismus aber, wird kein neues C14 mehr eingelagert und das vorhandene zerfällt. Das Verhältnis C12 /C14 verschiebt sich immer mehr uzum C12 hin, bis gar kein C14 mehr da ist. Aus dem Verhältnis im Vergleich zum Verhältnis bei einem lebenden Organismus kann man recht genau den Todeszeitpunkt des Organismus bestimmen.

Antwort
von Comment0815, 20

Kohlenstoff 14 (C14) ist ein Kohlenstoffisotop. Es hat gleich viele Protonen/Elektronen wie der "normale" Kohlenstoff 12 (C12), aber mehr Neutronen. C14 ist instabiler als C12 und zerfällt mit der Zeit.

Im Folgenden die Vorgehensweise mit beispielhaften Zahlenwerten. Die echten Zahlenwerte kannst du selbst googlen.

Angenommen 10% aller Kohlenstoffatome sind C14 und die restlichen 90% C12. Dann muss der Kohlenstoff in jeder beliebige Materialprobe in einem lebenden Organismus in diesem Verhältnis vorliegen. Also von 100 Atomen sind 90 C12 und 10 C14. Bei einem lebenden Organismus bleibt der Anteil gleich. Nach dem Tod (Ende des Stoffwechsels im Körper) zerfallen die C14-Atome und werden zu C12. Wenn man also unter 100 Atomen statt 10/90 jetzt ein Verhältnis von 5/95 findet, dann kann man daraus schließen, dass der Organismus ca. seit 5730 Jahren (das ist die Halbwertszeit von C14) tot ist. Denn es befindet sich nur noch halb so viel C14 in der Probe wie ursprünglich.

Antwort
von leerron, 15

Alle 5000 Jahre halbiert sich die Menge in einem Körper

Kommentar von unicorn2010 ,

5730 jahre

Kommentar von leerron ,

Wollte mich grade selber verbessern :)

Kommentar von unicorn2010 ,

oki:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten