Frage von Wolke2511, 62

Bwährungwiederruf wegen nicht bezahlter geldstrafe als Auflage?

Hallo mein Mann wurde vor 2 Jahren verurteilt 6 Monate auf 3 Jahre Bewährung und hat eine Geldstrafe bekommen. Er hat sich die ganzen Jahre auch straffrei verhalten und hat nix gemacht. Da er in eine neue Firma an gefangen hat weil die alte Firma sein Geld nicht überwiesen hat konnte er die letzten beiden raten nicht zahlen. Vom Gericht hatte er ein Anhörungstermin bekommen den er auch nicht wahr nehmen konnte wegen seiner arbeite dann kam der brief vom Gericht das die bewährungwiederrufen wird und er noch in wiederspruch gehen kann was wir natürlich auch gemacht habe aber weil der Brief einen tag zu spät am Gericht war haben die sich auf nix mehr eingelassen so das er jetzt in Haft ist. Die letzten 2 raten von 200Euro haben wir auch bezahlt einen Anwalt haben wir auch eingeschaltet. Kann mir einer sagen ob die Möglichkeit besteht das ich ihn da wieder raus bekomme?

Antwort
von Artus01, 23

Er wird herauskommen wenn er seine Strafe abgesessen hat, möglicherweise schon nach 4 Monaten zum Zweidrittelzeitpunkt.

Das hat er sich allerdings selbst zuzuschreiben und hätte das Ganze leicht vermeiden können.

Da er in eine neue Firma an gefangen hat weil die alte Firma sein Geld
nicht überwiesen hat konnte er die letzten beiden raten nicht zahlen.

In einer solchen Situation bleibt man nicht untätig, sondern setzt sich mindestens mit seinem Bewährungshelfer in Verbindung um zu erklären warum man gerade nicht zahlen kann. Für genau sowas ist ein Bewährungshelfer unte anderem auch da.

Vom Gericht hatte er ein Anhörungstermin bekommen den er auch nicht wahr nehmen konnte wegen seiner arbeite

Klar, wieder die Hände in den Schoß gelegt und nichts unternommen. Allerspätestens bei dem Termin hätte er seinen Hals noch retten können, den Tag zu arbeiten war weniger wichtig als an der Verhandlung teilzunehmen. Nun sitzt er ein, und die Arbeit ist auch weg.

Kommentar von Wolke2511 ,

Er hatte ja kein Bewährungshelfer 

Kommentar von Artus01 ,

Dann wäre sein Ansprechpartner die zuständige Staatsanwaltschaft gewesen, aber nein man kümmert sich um nichts.

Antwort
von berlina76, 25

Sämtliche Fristen nicht eingehalten? Da wird es auch ein Anwalt schwer haben.

Bewährung heisst Bewährung weil man zeigen soll, dass man sich geändert, bewährt hat. Das hat dein Mann gründlich vermasselt.

Antwort
von Andrea2009, 24

Jetzt sei ehrlich - auch zu dir: Geld nicht überwiesen, Anhörungstermin nicht wahrgenommen, Frist versäumt. Da geht gar nichts mehr. Den Anwalt hättet ihr euch klemmen können, der kostet nur extra.

Antwort
von DODOsBACK, 18

Sorry, aber womit hat er denn deiner Meinung nach "Gnade vor Recht" verdient?

Als Belohnung dafür, dass er Probleme lieber ignoriert, statt sich Hilfe zu suchen?

Dass er sich nicht um eine "Ausnahmeregelung" bei den Ratenzahlungen bemüht hat?

Dass er anscheinend nicht in der Lage war, die unglaubliche Summe von 200€ anderweitig zu organisieren (von Freunden/ Familie leihen, Pfandhaus, Nebenjob, Flaschensammeln...)?

Dass er zu feige war, dem neuen Chef von seiner "Vergangenheit" zu erzählen um den Gerichtstermin wahrnehmen zu können?

Oder weil er auch noch zu blöd war, einen simplen Brief rechtzeitig persönlich abzugeben?

Aber in Deutschland ist ja bekanntlich nichts unmöglich...

Vielleicht findet ihr sogar einen Arzt, der ihm eine passende psychische Krankheit bescheinigt. Wurde das Vogel-Strauß-Syndrom schon erfunden???

Antwort
von Andrea2009, 32

Was sagt denn der Anwalt?

Kommentar von Wolke2511 ,

Der Anwalt sagte man kann es versuchen ihn daraus zubekommen. Aber ich wollte mal wissen ob einer schonmal sowas hatte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten