Frage von VegasEditing, 128

BVG Fahrkartenkontrolle Betrug?

Hallo liebe Community, ich wurde heute beim U-Bahn fahren kontrolliert & hatte mein Portmonnaie zu Hause liegen gelassen. Normalerweise müsste man sich ja wenn man "schwarz" fährt ausweisen, sodass der Kontrolleur die Daten aufnehmen kann. Bei mir hat er allerdings nur nach Name, Geburtsdatum, Wohnort & Unterschrift gefragt. Demnach hätte ich ja einfach die Daten von jemand anderen angeben können da diese eh nicht überprüft worden sind. Jetzt zu meiner Frage: Hätte ich nun die Daten von jemand anderen angegeben, würde dieser ja nach Ablauf der Frist eine Mahnung bekommen. Muss dieser dann trotzdessen die Strafgebühr zahlen? Auch wenn die abgegeben Unterschrift nicht seiner entspricht?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten Gruß Flo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community