Frage von Lutzerl, 127

BUZ zahlt nicht Rückwirkend?

Guten Tag ich habe seit 1997 eine LV mit BUZ bei der Versicherungskammer Bayern. Jetzt bin ich seit Feb 2013 berufsunfähig und habe im Juli 2015 erst den Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente gestellt. Jetzt kam heute ein Brief das die Leistungen wegen Berufsunfähigkeit gem. §5 Abs 2 §2 Abs 3 i.V. m. §1 Abs 3 der Besonderen Bedingungen für die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung vom 1.7.2015 bis 1.8.2016 (ende der Umschulung) an. Heißt das ich bekomme jetzt vor der Antragsstellung keine Leistungen? Nur weil ich nicht wusste das ich so eine Versicherung habe!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 127

Berufsunfähogkeitsrente wird auf Antrag gewährt. Wenn du dich jetzt erst gemeldet hast, wie soll das Unternehmen, denn dann prüfen, ab wann du tatsächlich berufsunfähig warst?

Dass du eine solche Versicherung hat musst du ja gewusst haben. Schließlich hast du das ja unterschrieben

Kommentar von Lutzerl ,

dem Antrag habe ich ja alles beigefügt seit wann ich Berufsunfähig bin, die Krankmeldungen und Befunde! 

War damals erst 15 Jahre und habe mit meinen Eltern die Lebensversicherung mit Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung abgeschlossen. Sie war also getarnt als LV und meine Eltern haben das leider auch nicht mehr gewusst leider! 

vielen Dank für ihre Antwort

Kommentar von Lutzerl ,

Ist das grundsätzlich so das erst ab Antragstellung gezahlt wird habe gerade was von Meldefristen gelesen die einige BUZ nicht haben! 

  

Kommentar von siola55 ,

Liebe/r Lutzerl, dies kannst du in deinen Bedingungen nachlesen!

Antwort
von DolphinPB, 102

Moderne und gute Tarife zahlen, in gewissen Grenzen natürlich, auch rückwirkend. Ich bin mir relativ sicher dass Du aber kein modernes Bedingungswerk hast, und das deswegen eben keine rückwirkende Leistung gezahlt wird.

Kommentar von Lutzerl ,

na toll 

Ich hab wohl in Sachen Geld immer Pech! 

da kann man wohl auch nichts machen bei der Versicherung um an das mir zustehende Geld zu bekommen, oder?´


Kommentar von siola55 ,

Hey liebe/r Lutzerl,

du hast noch die für dich kostenlose Möglichkeit, mit dem Versicherungsombudsmann den Fall abklären zu lassen! Siehe hierzu den Link hier wegen der Vorgehensweise:

www.versicherungsombudsmann.de/home.html

Gruß siola55

Antwort
von Dickie59, 73

Hallo,

du hast eine schlechte Betreuung deiner Versicherungsangelegenheiten oder du kommunizierst nicht mit deinem Betreuer.

Prüfe deine Versicherungsbedingungen, wie lange rückwirkend eine Leistung ab Meldung erfolgen kann. Neue Bedingungen lassen das bis 36 Monate zu, die aus den 90zigern eher nicht.

Beste Grüße

Dickie59

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community