Frage von CireD, 39

Bußgeldbescheid vom Hauptzollamt erhalten (vorsätzlicher Verstoß nach Paragraf63/60/65/35 Abs. 1 SGB ll) 448 € soll ich zurück zahlen?

Bußgeldbescheid vom Hauptzollamt erhalten (vorsätzlicher Verstoß nach Paragraf63/60/65/35 Abs. 1 SGB ll) 448 € soll ich zurück zahlen? Meine Tochter war für ein jahr bei mir eingezogen 17jahre alt! Verdiente bei meiner Ex Frau nebenbei etwas Geld angemeldet!! Wieviel wusste ich micht war mir auch egal war ja angemeldet!! Erst ein Brief vom Zoll wegen Betruges erhalten ( hab mich geäußert aber nicht untersschrieben) Was soll ich jetzt machen?

Antwort
von greulinchen, 21

Du hättest die Verdienste deiner Tochter auf jeden Fall dem Jobcenter mitteilen müssen - und ganz besonders auch dann, wenn du für sie Leistungen bezogen hast. Schließlich gibt es nur Leistungen für Bedürftige.
Da du offenbar der Haushaltsvorstand bist musst du nun die zuviel und zu Unrecht erhaltenen Leistungen zurückzahlen.
Du kannst in der Tat froh sein, wenn der konkrete Betrugsvorwurf nicht weiter verfolgt und fallengelassen wird. Du weißt ja, dass sie beim "kleinen Mann" meist und gern mal rigoros vorgehen. Versuch eine Ratenzahlung zu vereinbaren und zahle den Betrag zurück. Deine Tochter kann sich ja ebenfalls beteiligen. Die genaue monatliche Meldung über den Verdienst hätte sie genauso vornehmen müssen und können. Wenn du es nicht zurück zahlst kommt ganz schnell der Gerichtsvollzieher bei dir vorbei und versucht bei dir etwas zu holen (mal ganz abgesehen von den Extrakosten, sie da noch zusätzlich dich zukommen.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten