Frage von sarahleinrapper, 51

Bußgeld trotz eines Attestes und rechtzeitiger Einreichung: Brauche dringend Hilfe. Kennt sich jemand aus?

Hallo, und zwar brauche ich dringend eure Hilfe. Es geht darum, dass ich vor den Ferien (3 Tage) und nach den Ferien (2Tage) krank war. Ich hatte eine heftige Grippe. Natürlich bin ich zum Arzt gegangen und dieser hatte mir ein Attest ausgestellt, da an unserer Schule Attestpflicht gilt. Das Attest hat meine Mutter dem Rektor vor den Ferien zugeschickt (per Post), da ich drei Tage entschuldigt war und ich mich schlecht vom Haus bewegen konnte sowie meine Muttee nicht selbst zur Schule geht, da sie bis zum Abend arbeitet. Der Rektor meinte, er hätte den Hausmeister der Schule an meiner Haustür klingeln lassen (darf er das überhaupt?) natürlich mach ich keine Tür für Fremde auf ohne Ankündigung ist doch logisch. Der Rektor meinte sofort, dass ich weggeflogen bin und schön Urlaub gemacht hätte und meinte, dass er mir ein Bußgeld auferlegen könnte, da ich zu viele Fehltage hätte, obwohl ich insgesamt nur 6 Tage hatte. Das ist doch nicht viel oder? Meine Freundin hat 60 Fehltage und hatte noch nie Bußgeld trotz Attest. Er will mir keine Schildbescheinigung geben, obwohl das Amt mich gebeten hatte. Jetzt ist meine Frage, ob er das überhaupt darf? Ich meine, meine Fehltage waren entschuldigt.

(Wenn es hilft, ich lebe in Bayern!)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von viomio82, 33

1. Du hattest keine Grippe sondern grippalen Infekt

2. Krank ist krank. Du hast ein Attest

3. Je nach Erkrankung ist man nicht ans Bett gefesselt. Deine Schule kennt die Diagnose nicht und Du musst diese auch nicht mitteilen

4. Der Hausmeister klingelt...na und? Entweder schläfst Du oder bist bei jemand anders der Dich pflegt. Oder bist gerade beim Arzt oder in Apotheke

Antwort
von wilees, 22

Um welche Schulform geht es?

Außerdem kann ein Schuleiter keine Bußgeldbescheide verschicken. Und sollte Euch ein solcher erreichen, Widerspruch erheben und Situation beschreiben.

Die Schulleitung hat auf Wunsch eine Schulbescheinigung herzugeben. sie darf dies nicht verweigern.

Kommentar von thomsue ,

Wenn der begründete Verdacht unentschuldigten Fehlens besteht, muss die Schule keine Bescheinigung ausstellen

Kommentar von wilees ,

Die Bescheinigung ist behördlich gefordert, und notwenig zur Sicherung des Lebensunterhaltes.

Kommentar von sarahleinrapper ,

Ich war nicht unentschuldigt! Ich habe ein ärztliches Attest eingereicht!

Antwort
von matilda135, 31

Wenn du entschuldigt bist, bist du entschuldigt..da kann er gar nichts machen und nur weil man nicht die Tür auf macht während man krankgeschrieben ist, heißt es ja nicht das man in den Urlaub ist mann kann ja auch beim Arzt oder Apotheke oder wo anders gewesen sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten