Frage von L180627, 27

Bußgeld für den Mitarbeiter weil das Unternehmen die Frist verpasst hat?

Hallo zusammen, 

ich habe eine Rechnung bekommen die von meinem Arbeitgeber an meine private Adresse weitergeleitet wurde. Nun frage ich mich ob ich die Bezahlen muss. Zudem ist die Rechnung ganz klar an meine Firma adressiert und nicht an mich. ...Aber hier der genaue Sachverhalt. 

Ich habe mit einem Fahrzeug meines Unternehmes eine Knolle für Falschparken bekommen. Diese wurde dann an das Unternehmen zugestellt. Dort wurde dann von der Verwaltung meine Adresse erfragt. Diese habe ich natürlich auch mitgeteilt! Dann muss das Schreiben ja mit meinen Daten an die Stadt zurück. Dann wird eine Rechnung an mich gestellt. Soweit so gut! 

Das Schreiben wurde aber nicht an die Stadt zurückgeschickt weil die Verwaltung dies einfach vergessen hat. Daher kam jetzt ein Bußgeldbescheid weil die Frist zur Rückmeldung vergangen war. Dieses Bußgeld wurde jetzt einfach mir nix dir nix an mich geschickt.

Ich kann doch da eigentlich nix dafür wenn das Unternehmen das Schreiben nicht richtig bearbeitet hat oder? Die Gebühr für das Falschparken von 10 Euro habe ich natürlich bezahlt. Das war ja ganz klar mein Verschulden.

Hoffe das war einigermaßen verständlich. Freue mich auf eure Antworten :)

Liebe Grüße 

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von brummitga, 7

warum einfach, wenn es auch umständlich geht. 

In der Regel ist da eine Rechtshelfbelehrung dabei, in der es sinngemäß heißt: ...Versäumnisse anderer muss sich der Betroffene zurechnen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten